Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Linksherzinsuffizienz war 2018 die häufigste Behandlungsursache myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Städtisches Klinikum Magdeburg: Ärzte warten auf Gehaltserhöhung | Linksherzinsuffizienz war 2018 die häufigste Behandlungsursache | Kliniken in Hessen: Keine Überlebensgarantie »

 

Linksherzinsuffizienz war 2018 die häufigste Behandlungsursache

Linksherzinsuffizienz war 2018 in Sachsen-Anhalt die häufigste Behandlungsursache (Pressemitteilung).

2018 führte laut den Ergebnissen der jährlich stattfindenden Krankenhausstatistik die Diagnose Linksherzinsuffizienz mit 12 342 Klinikaufenthalten (6 280 Patientinnen; 6 062 Patienten) in Sachsen-​Anhalt am häufigsten zu Behandlungen in Krankenhäusern,...

2018 führte laut den Ergebnissen der jährlich stattfindenden Krankenhausstatistik die Diagnose Linksherzinsuffizienz mit 12 342 Klinikaufenthalten (6 280 Patientinnen; 6 062 Patienten) in Sachsen-​Anhalt am häufigsten zu Behandlungen in Krankenhäusern, wie das Statistische Landesamt mitteilt.

An 2. Stelle lag die Atherosklerose der Extremitätenarterien mit 7 206
Klinikaufenthalten (2 391 Patientinnen; 4 815 Patienten), gefolgt von der
Gehirnerschütterung mit 6 865 Krankenhausbehandlungen (3 313 behandelte Frauen;
3 552 behandelte Männer).

Insgesamt wurden 2018 in den Krankenhäusern Sachsen-​Anhalts 588 558
Patientinnen (299 726) und Patienten (288 832) vollstationär behandelt. Das
waren 1,9 % (2017: 599 687 Patientinnen und Patienten) weniger als ein Jahr
zuvor und 0,6 % (2008: 584 893 Fälle) mehr als vor 10 Jahren.

Weitere Informationen zum Thema Gesundheitswesen finden Sie im Internetangebot
des Statistischen Landesamtes Sachsen-​Anhalt und sind im Statistischen Bericht
"Krankheiten der Patienten der Krankenhäuser und der Vorsorge-​ und
Rehabilitationseinrichtungen: Diagnosedaten Jahr 2018" verfügbar.

Quelle: Pressemitteilung, 29.01.2021

- - - - - - - - - -



erschienen am Freitag, 29.01.2021
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×