Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Auswertung der DeGIR-QS-Registerdaten 2020 myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Nordic Capital greift nach Krankenhausberatungen | Auswertung der DeGIR-QS-Registerdaten 2020 | Klinikum Ingolstadt schreibt schwarze Zahlen »

 

Auswertung der DeGIR-QS-Registerdaten 2020

Flächendeckende Versorgung mit radiologisch durchgeführten gefäßverschließenden Maßnahmen zur interventionellen Behandlung von Blutungen in Deutschland in den Jahren 2016 und 2017 - Eine Analyse der DeGIR-Registerdaten (Thieme).

Aktive Blutungen sind potenziell lebensbedrohliche Notfälle. Diese Blutungen können oftmals sehr effektiv mit interventionell-radiologisch durchgeführten, gefäßverschließenden Maßnahmen therapiert werden. Im Folgenden soll anhand des DeGIR-Registers die deutschlandweite Versorgung zur interventionell-radiologischen...

[...]Kernaussagen:

In Deutschland liegt auf Bundeslandebene eine gute flächendeckende Versorgung
mit interventionell-radiologisch geführten Therapien bei akuten Blutungen vor.

Die Verteilung der zertifizierungsfähigen bzw. zertifizierten
Ausbildungszentren zeigt eine gute Ausbildungssituation für jüngere
interventionelle Radiologen in Deutschland an.

Auf Basis der Ausbildungssituation in Deutschland könnte die Ausbildung von
mehr interventionellen Radiologen und die Verteilung eben dieser auf
möglicherweise strukturschwächere Regionen die Versorgungssituation auf
kleinerer Regionalebene in der Zukunft wahrscheinlich noch deutlich
verbessern.[...]

Quelle: Thieme, 24.07.2020

- - - - - - - - - -



erschienen am Montag, 27.07.2020
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×