Die steigende Anzahl von Operationen - eine ökonomische Betrachtungsweise myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« 13% weniger stationäre Krankenhausbehandlungen im Jahr 2020 | Die steigende Anzahl von Operationen - eine ökonomische Betrachtungsweise | Sind 16 Millionen Euro für die Klinik Dorfen eine Verschwendung von Steuergeldern? »

 

Die steigende Anzahl von Operationen - eine ökonomische Betrachtungsweise

Die steigende Anzahl von Operationen - eine ökonomische Betrachtungsweise (Springer).

Deutschland ist eine Hochburg für operative Eingriffe am Bewegungsapparat (Demuth und Berg, Operation: Das Geschäft mit der Krankheit (German Edition). tredition, Hamburg, 2019). In kaum einem anderen Land wird so...

[...] Denn laut dem Statistischen Bundesamt wurden im Berichtsjahr 2018 insgesamt 61,3 Millionen (im Vorjahr noch 60 Mio.) Operationen und medizinische Prozeduren (nichtoperative therapeutische Maßnahmen, bildgebende Diagnostik, diagnostische Maßnahmen, ergänzende Maßnahmen) durchgeführt. 16,9 Millionen dieser Patienten wurden operiert.
[...]
Der drastische Anstieg der Rücken- und Wirbelsäulenoperationen stellt nur ein
Beispiel von vielen dar. Dieses Kapitel soll u. a. dazu dienen, die Beweggründe
für die Einführung eines Rechts auf Zweitmeinung bei mengenanfälligen
Eingriffen zu verdeutlichen.
[...]

Quelle: Springer, 22.09.2021

- - - - - - - - - - - - -



erschienen am Mittwoch, 22.09.2021