ESC-Leitlinie 2020: Neues zum Akuten Koronarsyndrom ohne persistierende ST-Strecken-Hebungen (NSTEMI) und Minoca myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Verdi fordert 6,3 Prozent mehr Gehalt für Beschäftigte am Klinikum Frankfurt (Oder) | ESC-Leitlinie 2020: Neues zum Akuten Koronarsyndrom ohne persistierende ST-Strecken-Hebungen (NSTEMI) und Minoca | Wanted: Die korrekte Krankenhausrechnung - Das MDK-Reformgesetz geht in sein zweites Jahr »

 

ESC-Leitlinie 2020: Neues zum Akuten Koronarsyndrom ohne persistierende ST-Strecken-Hebungen (NSTEMI) und Minoca

ESC-Leitlinie 2020: Neues zum Akuten Koronarsyndrom ohne persistierende ST-Strecken-Hebungen (NSTEMI) und Minoca (Springer).

Die im August 2020 publizierten ECS (European Society of Cardiology)-Leitlinien zur Behandlung des akuten Koronarsyndroms ohne persistierende ST-Strecken-Hebungen (NSTE-ACS) ersetzt die zuletzt 2015 veröffentlichten Leitlinien zu diesem Thema. Diese aktualisierte...

Die im August 2020 publizierten ECS (European Society of Cardiology)-Leitlinien zur Behandlung des akuten Koronarsyndroms ohne persistierende ST-Strecken-Hebungen (NSTE-ACS) ersetzt die zuletzt 2015 veröffentlichten Leitlinien zu diesem Thema. Diese aktualisierte Leitlinie bringt einige bedeutsame
Änderungen für die klinische Praxis. Diese betreffen v. a. Diagnostik, Risikostratifizierung, antithrombotische Therapie, invasive oder nichtinvasive Koronardiagnostik sowie Langzeittherapie. Neue Abschnitte
befassen sich mit der spontanen Koronararteriendissektion (SCAD), dem
Myokardinfarkt mit nichtobstruktiven Koronararterien (MINOCA) sowie mit neu
eingeführten Qualitätsindikatoren in der Therapie. Eine Betonung erfährt die
Verwendung hochsensitiver kardialer Troponinassays (hs-cTn) in Verbindung mit
Diagnosealgorithmen, wodurch eine zügige Triageentscheidung („rule-out“ =
sicher kein NSTEMI oder „rule-in“ = NSTEMI wahrscheinlich) in der Notaufnahme
oder Chest Pain Unit möglich ist.
[...]
Die frühere intermediäre Risikogruppe wurde gestrichen. Stattdessen
wird nun betont, dass diese Patienten wie die mit einem niedrigen Risiko oder
mit einem chronischen Koronarsyndrom behandelt werden sollten.
[...]

Quelle: Springer, 24.11.2020

- - - - - - - - - - - -



erschienen am Dienstag, 09.03.2021