Ökonomische Auswirkung der COVID-19-Pandemie in der Allgemein- und Viszeralchirurgie myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Herkules-Aufgaben und die neuen Stärken des Qualitäts- und Risikomanagements | Ökonomische Auswirkung der COVID-19-Pandemie in der Allgemein- und Viszeralchirurgie | Neun neue Abschlussberichte von Innovationsausschuss-Projekten »

 

Ökonomische Auswirkung der COVID-19-Pandemie in der Allgemein- und Viszeralchirurgie

Ökonomische Auswirkung der COVID-19-Pandemie in der Allgemein- und Viszeralchirurgie - Ein Vergleich von Leistungs- und Erlösdaten zweier Kliniken aus Krankenhäusern unterschiedlicher Versorgungsstufen (Springer).

Bereits während der ersten Welle der COVID-19-Pandemie wurden die deutschen Krankenhäuser dazu aufgefordert, ihre elektiven Operationskapazitäten einzuschränken, um eine Überlastung des Gesundheitswesens abzuwenden. Im März 2020 wurden mit dem COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz...

Bereits während der ersten Welle der COVID-19-Pandemie wurden die deutschen Krankenhäuser dazu aufgefordert, ihre elektiven Operationskapazitäten einzuschränken, um eine Überlastung des Gesundheitswesens abzuwenden.
[...]

Diskussion
Die nichtselektive Einschränkung des elektiven Operationsbetriebs beeinflusste
die Patientenversorgung und die Erlöskennzahlen an beiden Standorten
signifikant. In Bezug auf die Schaffung von Intensivkapazitäten erscheint diese
ungezielte Maßnahme jedoch nicht effizient.
[...]

Quelle: Springer, 21.06.2021

- - - - - - - - - - - - -



erschienen am Dienstag, 22.06.2021