Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Qualitätsmanagement in der akutstationären Versorgung von gesetzlich Krankenversicherten myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Spendenaktion für Neckar-Odenwald-Kliniken | Qualitätsmanagement in der akutstationären Versorgung von gesetzlich Krankenversicherten | Roland-Berger: COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz »

 

Qualitätsmanagement in der akutstationären Versorgung von gesetzlich Krankenversicherten

Qualitätsmanagement in der akutstationären Versorgung von gesetzlich Krankenversicherten (Rechtswissenschaftliche Forschung und Entwicklung) (Buchhandel).

Das Qualitätsmanagement einzelner Leistungserbringer in der gesetzlichen Krankenversicherung wurde im Jahr 2000 gesetzlich eingeführt und unterliegt seither einem dynamischen Entwicklungsprozess. Während die Qualitätsmanagementpflicht anfangs eher programmatischer Natur war, wird sie...

Das Qualitätsmanagement einzelner Leistungserbringer in der gesetzlichen Krankenversicherung wurde im Jahr 2000 gesetzlich eingeführt und unterliegt seither einem dynamischen Entwicklungsprozess. Während die Qualitätsmanagementpflicht anfangs eher programmatischer Natur war, wird sie inzwischen durch eine Vielzahl gesetzlicher und untergesetzlicher Normen bestimmt. Das vorliegende Werk untersucht die rechtlichen Aspekte des Qualitätsmanagements in der akutstationären Versorgung im Krankenhaus.

Schwerpunktmäßig werden dabei die zugrunde liegenden Normen des SGB V und die
hieraus abgeleiteten Regelungen des Gemeinsamen Bundesausschusses betrachtet.
Die Arbeit befasst sich zudem mit dem rechtsmethodischen Problem der Verwendung
originär nicht juristischer Termini, wie zum Beispiel „Qualitätsmanagement“
oder „Qualitätssicherung“. Hierzu wird ein Auslegungsansatz entwickelt, der die
interdisziplinäre Begriffsrezeption befürwortet.

[...]

Quelle: Buchhandel, 16.03.2020

- - - - -



erschienen am Freitag, 27.03.2020
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×