CIRS: Versehentliche Freigabe von Erythrozytenkonzentraten durch die Blutbank myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Neuer Krankenhausplan des Landes NRW 2021 veröffentlicht | CIRS: Versehentliche Freigabe von Erythrozytenkonzentraten durch die Blutbank | Az. B 2 U 5/19 R: BSG zu ärztlicher Offenbarungspflicht bei Berufskrankheiten »

 

CIRS: Versehentliche Freigabe von Erythrozytenkonzentraten durch die Blutbank

CIRS: Versehentliche Freigabe von Erythrozytenkonzentraten durch die Blutbank (CIRS-AINS).

Vor Abruf des Patienten in den OP versichert sich der narkoseführende Anästhesist telefonisch bei der Blutbank in Klinik A, dass ausreichend EK bereitstehen. Die Blutbank gibt an, dass die Abklärung...
- - - - - - - - - - - - - -



erschienen am Freitag, 01.10.2021