Perkutan implantierter interatrialer Shunt zur Behandlung der Herzinsuffizienz mit reduzierter linksventrikulärer Ejektionsfraktion (LVEF < 40 %) myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« PPP-RL für Einsteiger*innen | Perkutan implantierter interatrialer Shunt zur Behandlung der Herzinsuffizienz mit reduzierter linksventrikulärer Ejektionsfraktion (LVEF < 40 %) | Richtlinie ambulante spezialfachärztliche Versorgung § 116b SGB V: Onkologische Erkrankungen Tumorgruppe 6: Kopf- oder Halstumoren »

 

Perkutan implantierter interatrialer Shunt zur Behandlung der Herzinsuffizienz mit reduzierter linksventrikulärer Ejektionsfraktion (LVEF < 40 %)

Bewertung nach § 137h SGB V: Perkutan implantierter interatrialer Shunt zur Behandlung der Herzinsuffizienz mit reduzierter linksventrikulärer Ejektionsfraktion (LVEF < 40 %) (Gemeinsamer Bundesausschuss).

Bewertung nach &sect; 137h SGB V: Perkutan implantierter interatrialer Shunt zur Behandlung der Herzinsuffizienz mit reduzierter linksventrikul&#228;rer Ejektionsfraktion (LVEF &lt; 40 %) (Gemeinsamer Bundesausschuss)....
- - - - - -



erschienen am Donnerstag, 06.05.2021