Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Perkutane Implantation eines interatrialen Shunts zur Behandlung von Herzinsuffizienz mit erhaltener oder reduzierter linksventrikulärer Ejektionsfraktion myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Qualitätssicherung nach § 136a Absatz 5 SGB V: CAR-T-Zellen bei B-Zell-Neoplasien | Perkutane Implantation eines interatrialen Shunts zur Behandlung von Herzinsuffizienz mit erhaltener oder reduzierter linksventrikulärer Ejektionsfraktion | COVID-19-Ausnahmen zu QS-Anforderungen »

 

Perkutane Implantation eines interatrialen Shunts zur Behandlung von Herzinsuffizienz mit erhaltener oder reduzierter linksventrikulärer Ejektionsfraktion

Bewertung gemäß § 137h Absatz 1 Satz 4 SGB V: Perkutane Implantation eines interatrialen Shunts zur Behandlung von Herzinsuffizienz mit erhaltener oder reduzierter linksventrikulärer Ejektionsfraktion (Gemeinsamer Bundesausschuss).

Bewertung gemäß § 137h Absatz 1 Satz 4 SGB V: Perkutane Implantation eines interatrialen Shunts zur Behandlung von Herzinsuffizienz mit erhaltener oder reduzierter linksventrikulärer Ejektionsfraktion (Gemeinsamer Bundesausschuss)....
- - - - - - -



erschienen am Donnerstag, 04.02.2021
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×