Az. B 1 KR 16/20 R: Ohne (wirksame) Widerlegung bewirkt die Vorlage einer Mindestmengenprognose bereits das Recht zur Leistungserbringung myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Die Kreis-Grünen wollen die Imland-Klinik Eckernförde nachhaltig sichern | Az. B 1 KR 16/20 R: Ohne (wirksame) Widerlegung bewirkt die Vorlage einer Mindestmengenprognose bereits das Recht zur Leistungserbringung | Die Ammerland-Klinik Westerstede investiert 180 Millionen Euro »

 

Az. B 1 KR 16/20 R: Ohne (wirksame) Widerlegung bewirkt die Vorlage einer Mindestmengenprognose bereits das Recht zur Leistungserbringung

Az. B 1 KR 16/20 R: Ohne (wirksame) Widerlegung bewirkt die Vorlage einer Mindestmengenprognose bereits das Recht zur Leistungserbringung (Urteilsbegründung).

Das Urteil des Sozialgerichts Berlin vom 5. März 2020 und der Bescheid der Beklagten vom 20. August 2019 werden aufgehoben. Die Beklagten tragen die Kosten des Rechtsstreits in beiden Rechtszügen....
- - - - - - - - - - - - - - -



erschienen am Mittwoch, 07.07.2021