Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Az. S 21 KR 1837/15: Für den Ansatz von Beatmungszeiten bei heimbeatmeten Patienten auf einer Intensivstation ist die intensivmedizinische Versorgung im Einzelfall nachzuweisen myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Die Grenzen des G-DRG-Systems bei der Abbildung von Komplexität in der Universitätsmedizin | Az. S 21 KR 1837/15: Für den Ansatz von Beatmungszeiten bei heimbeatmeten Patienten auf einer Intensivstation ist die intensivmedizinische Versorgung im Einzelfall nachzuweisen | Bundesratsinitiative geplant: Weg mit den DRG in der Pädiatrie »

 

Az. S 21 KR 1837/15: Für den Ansatz von Beatmungszeiten bei heimbeatmeten Patienten auf einer Intensivstation ist die intensivmedizinische Versorgung im Einzelfall nachzuweisen

Az. S 21 KR 1837/15: Für den Ansatz von Beatmungszeiten bei heimbeatmeten Patienten auf einer Intensivstation ist die intensivmedizinische Versorgung im Einzelfall nachzuweisen. Die Behandlung auf einer Intensivstation stellt noch keine intensivmedizinische Versorgung dar (Urteilsbegründung).

Die Beteiligten streiten über die Abrechnung einer stationären Krankenhausbehandlung. Die Klägerin betreibt ein nach § 108 Sozialgesetzbuch – Fünftes Buch (SGB V) zugelassenes Krankenhaus. Vom 12. bis 14. Juni 2014...
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -



erschienen am Samstag, 25.07.2020
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×