BGH bestätigt die Verurteilung des früheren Geschäftsführers der Universitätsklinikum Mannheim GmbH wegen vorsätzlichen Verstoßes gegen das Medizinproduktegesetzt (alte Fassung) myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Interessenvertretung in der Pflege - zu komplex, um Arbeitsbedingungen mitzugestalten? | BGH bestätigt die Verurteilung des früheren Geschäftsführers der Universitätsklinikum Mannheim GmbH wegen vorsätzlichen Verstoßes gegen das Medizinproduktegesetzt (alte Fassung) | Gesamttarifvertrag für Luzerner Kantonsspital und Psychiatrie »

 

BGH bestätigt die Verurteilung des früheren Geschäftsführers der Universitätsklinikum Mannheim GmbH wegen vorsätzlichen Verstoßes gegen das Medizinproduktegesetzt (alte Fassung)

BGH bestätigt die Verurteilung des früheren Geschäftsführers der Universitätsklinikum Mannheim GmbH wegen vorsätzlichen Verstoßes gegen das Medizinproduktegesetzt (alte Fassung) (Medizinrecht Aktuell).

Der Bundesgerichtshof (BGH) bestätigte durch Beschluss vom 6.10.2021 (Az.: 1 StR 335/21) die Entscheidung des Landgerichts Mannheim (Urt. v. 26.4.2021, 203 KLs 400 Js 2051/15). Demnach hatte sich der Angeklagte...
- - - - - - - - - - - - - - - - -



erschienen am Mittwoch, 03.11.2021