OPS 2007 in der myDRG SiteSearch

Schlagzeilen zum Thema OPS 2007 im my DRG Archiv und in Presseartikeln finden

 

Ergebnisse myDRG Fachportal Medizincontrolling

22.05.2018

Az. B 1 KR 11/17 B: BSG zu Strukturvoraussetzungen (kontinuierliche ärztliche Anwesenheit) und Kodierbarkeit des OPS-Kodes 8-980 (intensivmedizinische Komplexbehandlung) (Urteilsbegründung).


09.05.2018

Az. L 5 KR 174/15: LSG NRW zu Strukturvoraussetzungen und Kodierbarkeit des OPS-Kodes 8-980 (intensivmedizinische Komplexbehandlung) (Urteilsbegründung).


12.06.2015

Az B 1 KR 8/15 R: OPS-Kode 8-981.0 (Neurologische Komplexbehandlung des aktuen Schlaganfalls) setze auch ohne Vorgabe die 24-stündige Anwesenheit eines neurologischen (Fach-)arztes voraus (Urteilsbegründung).


08.05.2015

Az. B 1 KR 4/15 R: BSG zur Abrechenbarkeit der geriatrischen frührehabilitativen Komplexbehandlung bei Abwesenheit des behandlungsleitenden Geriaters (Urteilsbegründung).


30.04.2015

Az. B 1 KR 8/15 R: OPS-Kode 8-981.0 setze bereits in der Version 2007 die 24-stündige Anwesenheit eines Facharztes für Neurologie bzw. eines Assistenzarztes zur Weiterbildung zum Facharzt für Neurologie voraus, obwohl keine entsprechende Vorgabe enthalten sei (Medizinrecht RA Mohr).


28.04.2015

Az. B 1 KR 8/15 R: BSG zum Vorliegen von Mindestvoraussetzungen (Transportentfernung) und Abrechenbarkeit der neurologischen Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalles (8-981.0) (Urteilsbegründung).


31.01.2015

Az. B 3 KR 7/13 R: BSG zur Verpflichtung eines Krankenhauses zur Herausgabe einer Behandlungsdokumentation an den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) zur Durchführung einer Abrechnungsprüfung nach § 275 Abs 1 Nr 1 iVm Abs 1c SGB V (Urteilsbegründung).


11.07.2013

Az. B 3 KR 6/12 R, B 3 KR 7/12 R, B 3 KR 25/12 R, B 3 KR 22/12 R, B 3 KR 21/12 R: Terminvorschau des Bundessozialgerichtes auf fünf Klagen aus dem Bereich der Krankenhausabrechnung (Bundessozialgericht).


26.06.2013

Az. L 6 KR 193/10: LSG Thüringen zum Vorliegen der Mindestvoraussetzungen (Transportentfernung, Facharztstandard) für die Kodierung und Abrechnung des OPS 8-981 (neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalles) (Urteilsbegründung).


05.04.2013

Az. B 1 KR 14/12 R: BSG zur Kodierung eines Versagens oder einer Abstoßung des Transplantats nach Bauchspeicheldrüsentransplantation / Offenlegung der Rechnungsstellung durch Krankenhaus bei zweifelhafter und umstrittener Kodierung (Bundessozialgericht).


05.12.2011

Az. S 3 KR 193/09: Sozialgericht Koblenz bestätigt die Erfüllung der Voraussetzungen zur Kodierung des OPS-Kode 8-977 (multimodal-nichtoperative Komplexbehandlung des Bewegungssystems), hier: hier statische Momentaufnahmen der Lendenwirbelsäule als apparative Funktionsdiagnostik (Medizinrecht RA Mohr).


06.06.2011

Abgrenzung Inhalt Pflegesatzvereinbarung und Abrechnung im Einzelfall (Springerlink).


09.10.2008

Az. B 3 KR 15/07 R: Linksherzkatheter und Gefäßnaht (Kodierung des OPS 5-399.3 und 5-388.12) (Juris).


27.07.2007

Literaturtipp: Bundesgesundheitsblatt mit dem Themenschwerpunkt "Klassifikationen" Volume 50, Number 7 / Juli 2007, Springer Verlag Berlin / Heidelberg, ISSN 1436-9990 (Print) 1437-1588 (Online), Seiten 911-1018 (Springer Verlag).


30.06.2007

Neuer Vertrag zum ambulanten Operieren in Westfalen-Lippe (KVWL).


22.02.2007

Wie sind die Mindestmerkmale zum OPS-Kode 8-987 "Komplexbehandlung bei Besiedelung oder Infektion mit multiresistenten Erregern [MRE]" zu verstehen? (DIMDI FAQ).


30.10.2006

OPS 2007: Endgültige Fassung beim DIMDI veröffentlicht (DIMDI).


25.10.2006

Hinweise zur Leistungsplanung / Budgetverhandlung für 2007 (InEK).


27.09.2006

Qualitätssicherung im Krankenhaus / Kliniken fordern "Klasse statt Masse" (Verbände-Forum).


15.08.2006

OPS Version 2007: Vorabversion beim DIMDI veröffentlicht (DIMDI).