Sachverständigengutachten in der myDRG SiteSearch

Schlagzeilen zum Thema Sachverständigengutachten im my DRG Archiv und in Presseartikeln finden

 

Ergebnisse myDRG Fachportal Medizincontrolling

09.07.2020

Stadtklinik Frankenthal: Gutachten bestätigt korrekte Beatmungsdauer (SWR).


26.06.2020

MDK-Behandlungsfehler-Statistik 2019 (MDK, PDF, 2 MB).


10.06.2020

Az. S 19 KR 357/15: Es ist diejenige Erkrankung als Hauptdiagnose auszuwählen, für die die meisten Ressourcen verbraucht wurden (hier: operiertes Glioblastom vs. Rechtherzinsuffizienz) (Urteilsbegründung).


08.06.2020

Az. 14 U 171/18: Verurteilung der Hersteller einer fehlerhaften Hüftprothese (Oberlandesgericht Karlsruhe).


29.05.2020

Az. L 1 KR 87/19: Eine im OP-Bericht als Spondylodese durch Dekortizierung bezeichnete Handlung kann mit dem OPS 5-836.32 kodiert werden, da der OP-Bericht eine Urkunde sei, der die Vermutung der Vollständigkeit innewohne (Urteilsbegründung).


18.05.2020

Az. S 15 KR 2443/18: Halbstündige Transportentfernung meint die Beförderungdauer des Patienten ohne Rüstzeit, Anflugzeit oder sonstige Vorbereitungen in der Rettungskette (Urteilsbegründung).


11.05.2020

NRW Krankenhausplanung: Sozialverband Deutschland NRW fordert Aufschub der Beratungen auf Basis des vorliegenden Gutachtens (Pressemitteilung).


05.05.2020

Az. L 5 KR 621/17: Aufwandspunkte (SAPS / TISS) i.R. der intensivmedizinischen Komplexbehandlung können vergütungswirksam nur auf einer Intensivstation, nicht aber auf einer Intermediate Care anfallen (Urteilsbegründung).


05.05.2020

Az. L 4 KR 3159/18: Obesitas-Hypoventilations-Syndrom (E66.22) ist spezifischer als die chronisch respoiratorische Insuffizienz (J96.11) und daher als Hauptdiagnose zu kodieren (Urteilsbegründung).


04.05.2020

Eine wahre Klagewelle überrollt derzeit die Sozialgerichte in Schleswig-Holstein (Lübecker Nachrichten).


24.04.2020

Ökonomisierungsdebatte: Geld spielt bei der Gesundheit eine Rolle (Süddeutsche Zeitung).


23.04.2020

Klagen von Krankenkassen bei hessischen Sozialgerichten weiter auf hohem Niveau (Frankfurter Rundschau).


16.04.2020

Az. L 1 KR 216/16: Verstoß gegen Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsgebot bei Off-label Monotherapie mit Rituximab (Zusatzentgelt ZE82.09) bei Polyarthritis (Urteilsbegründung).


16.04.2020

Az. B 1 KR 20/19 R: Krankenhausvergütung kann von Aufklärungspflichten abhängen (Urteilsbegründung).


07.04.2020

Az. 5 KR 542/13: Die Durchführung einer zellbasierten immunmodulierenden Therapie (Extrakorporalen Photopherese - ECP) nach Lungentransplantation ist stationär als Zusatzentgelt zu Lasten der GKV abrechenbar (Urteilsbegründung).


03.04.2020

Az. S 39 KR 249/16: Kostentragungspflicht der Krankenkasse für Krankenhausbehandlung (Urteilsbegründung).


20.03.2020

Az. L 1 KR 197/15: Die Kodierung eines Keims ist ohne Ressourcenverbrach zulässig, sofern der Keim ursächlich für eine Krankheit ist (Urteilsbegründung).


17.03.2020

Az. S 2 KR 395/15: Verlaufsbeobachtung, Austestungen und Ruhephasen bei Schmerzdiagnostik können stationäre Verweildauer begründen - Konstruktion völlig neuer Argumente, um Zahlung der Krankenhausrechnung zu verweigern, sei unzulässig (Urteilsbegründung).


06.03.2020

Az. S 21 KR 342/14: Die Wiedereröffnung eines durch eine VAC temporär verschlossenen OP-Gebietes ist als Re-Operation und nicht als Relaparotomie zu kodieren. Den im Rahmen eines VAC-Wechsels durchgeführten Exzisionen und Destruktionen fehle es an Eigenständigkeit und damit auch an der Kodierbarkeit (Urteilsbegründung).


06.03.2020

Az. S 21 KR 333/14: Ein VAC-Wechsel beinhaltet keinen für eine kodierte Relaparotomie, Second-Look-Laparotomie oder programmierte Laparotomie typischen Bauchschnitt (Urteilsbegründung).


05.03.2020

Az. L 11 KR 1437/19: Entscheidung über Erforderlichkeit von zu einer MDK-Prüfung notwendigen Unterlagen obliegt nicht dem Krankenhaus und schließt es gem. § 7 Abs. 2 PrüfVV auch nicht von der Vergütung aus (Urteilsbegründung).


03.03.2020

Az. S 5 KR 258/16: Dialysepflicht begründet nicht zwingend die Notwendigkeit stationärer Behandlung (Juris).


28.02.2020

Az. B 1 KR 1/20 R: Auch eine Aufenthaltsdauer im Krankenhaus von knapp 6 Stunden kann eine vollstationäre Behandlung sein (Urteilsbegründung).


28.02.2020

Az. L 1 KR 62/18: Aufenthaltsdauer im Krankenhaus von knapp 6 Stunden schließt eine vollstationäre Behandlung nicht von vornherein aus (Urteilsbegründung).


28.02.2020

S 21 KR 392/18: Erlöswirksame Kodierbarkeit der Verdachtsdiagnosen B37.1 und J15.8 und deren Abgrenzung zu vom MDK gewünschter Fehlkodierung (Urteilsbgründung).


27.02.2020

Az. S 24 KR 1031/17: Höheres Anästhesierisiko durch Kachexie kann die stationäre Durchführung einer ansonsten ambulant erbringbaren Operation begründen (Urteilsbegründung).


26.02.2020

Az. S 5 KR 258/16: Krankenhaus muss Erfordernis der Krankenhausbehandlung (Entfernung eines gelockerten Kirschner-Drahtes 5-787) anhand der Dokumentation (z.B. G-AEP) darlegen (Urteilsbegründung).


26.02.2020

Personalbemessung in der stationären Langzeitpflege - Möglichkeiten und Aussichten (GKV-Spitzenverband).


21.02.2020

Az. B 1 KR 85/19 B: Das Rückfallrisiko bei Suchterkrankungen kann eine stationäre Krankenhausbehandlung anstelle von Rehabilitation erforderlich machen (Urteilsbegründung).


12.02.2020

Verdacht der Fehldiagnose in 27 Fällen gegen Pathologen (Saarbrücker Zeitung).


10.02.2020

Sozialgericht Oldenburg: Kliniken streiten oft mit Krankenkassen (NWZ Online).


10.02.2020

Kann das Marien Hospital Herne den Status als Universitätsklinikum halten? (WAZ).


08.02.2020

B 1 KR 3/18 R: Verfahrenskostenlast und Fälligkeit bei DRG-gleicher Nachkodierung und eiseitiger Erledigungserklärung (Urteilsbegründung).


03.02.2020

Rheinland-Pfalz: Krankenhäuser seien unterfinanziert - Gutachten zu Investitionsbedarf abgelehnt (Epoch Times).


30.01.2020

Stellungnahme zum Ergebnisbericht der Wissenschaftlichen Kommission für ein modernes Vergütungssystem (KOMV) in der ambulanten Versorgung (ZI).


27.01.2020

Das MDK-Reformgesetz hat eine Klagewelle ausgelöst (Krahnert & Krahl).


25.01.2020

L 9 KR 584/16: Bei fehlendem Krankheitswert keine Erfordernis der Rekonstruktion einer Brustkorbdeformität (hier: Kielbrust) (Urteilsbegründung).


18.01.2020

Kein Versorgungsenpass nach geplanter Schließung der Geburtshilfe am Krankenhaus Borken zu erwarten (Halterner Zeitung).


09.01.2020

Az. S 5 KR 701/13: Die naheliegende Gefahr der Unbrauchbarkeit von Testergebnissen kann eine verlängerte Verweildauer der stationären Krankenhausbehandlung begründen (Urteilsbegründung).


23.12.2019

Az. S 17 KR 1575/16: Zur Vergütungsfestsetzung für ein gerichtliches Sachverständigengutachten im Rahmen einer Krankenhausabrechnungsprüfung (Urteilsbegründung).


23.12.2019

NRW-Gesundheitsministerium: Raum Solingen sei überversorgt (Solinger Tageblatt).


20.12.2019

Konkreter Interessent für Loreley-Kliniken gefunden (SWR).


19.12.2019

Schlechtes Gutachten für Loreley-Kliniken (SWR).


11.12.2019

Az. L 8 KR 425/16: Zählung von Beatmungsstunden und Ende der Entwöhnung von der Beatmung (Weaning) (Urteilsbegründung).


03.12.2019

Gutachten verneint Missbrauchsfälle an Uniklinik Homburg (SOL).


29.11.2019

Az. L 11 KR 4112/18: Die Kodierung einer Verdachtsdiagnose (hier: J69 Aspirationspneumonie) ist bei hinreichend nachvollziehbarem Verdacht und Behandlung zulässig. Der Einwand der Krankenkasse, dass eine Diagnose keine Verdachtsdiagnose sei, wenn die sichere Diagnosestellung vom Krankenhaus unterlassen worden sei, trage nicht (Urteilsbegründung).


05.11.2019

Aktueller Sachstand der Wissenschaftlichen Kommission für ein modernes Vergütungswesen (Bundestag).


18.10.2019

Thüringen: Gesundheitsministerin will weg von den Fallpauschalen (Thüringische Landeszeitung).


11.10.2019

Az. L 5 KR 411/17: M96.6 (ICD 2011: periprothetische Fraktur nach medizinischen Maßnahmen) könne nicht kodiert werden, wenn die Fraktur während des Eingriffes aufgetreten sei (Urteilsbegründung).


11.10.2019

Marienhospital Letmathe: Eindringliche Gutachterwarnung vor Übernahme (Iserlohner Kreisanzeiger).


11.10.2019

Heftige Kritik am Gutachten zum Krankenhaus Spaichingen (Schwäbische Zeitung).


01.10.2019

Az. VI ZR 119/18: Hypothetische Einwilligung bei intraoperativer Entscheidung für totale Hysterektomie (Wienke & Becker Rechtsanwälte).


30.09.2019

Az. 7 U 21/18: Sorgfaltspflichten im Pflegeheim - keine lückenlose Beaufsichtigung von Demenzkranken ohne Anhaltspunkte für Sturzrisiko (Pressemitteilung).


24.09.2019

Az. L 8 KR 222/19: Eine renale Denervation als ultima ratio in der Hypertonie-Behandlung entsprach 2013 dem Qualitätsgebot, die Nebendiagnosen I50.1- und N18.3 waren korrekt kodiert (Urteilsbegründung).


24.09.2019

Az. S 4 KR 11/15: Verunklarender DIMDI-Begriff "ortsständig": "In diesem Zusammenhang kann die Kammer nicht umhin, ihrer Verwunderung Ausdruck zu verleihen, dass zur Bestimmung eines doch zentralen Vergütungskriteriums ein Begriff verwendet worden ist, der in der medizinischen Wissenschaft keine klare Inhaltsbestimmung hat"... (Urteilsbegründung).


24.09.2019

Az. S 4 KR 39/15: Das Nichtvorliegen eines Schockzustandes (kein Schockindex >1) verhindere die Kodierbarkeit der T88.2 selbst bei entsprechender Therapie und schließe auch die Kodierung als Verdachtsdiagnose sowie I97.8 aus (Urteilsbegründung).


14.09.2019

Sankt Vinzenz Hospital Rheda-Wiedenbrück könne NRW-Krankenhausplanung gelassen entgegen sehen (Neue Westfälische).


14.09.2019

Kinderklinik in Sankt Augustin: 20% der Mitarbeiter verlassen das Haus bis Ende September - Landesregierung stehe unter Druck (Bonner Generalanzeiger).


13.09.2019

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V. begrüßt Gutachten zur Krankenhausplanung in NRW und bietet Zusammenarbeit an (VLK-Online).


13.09.2019

Gesundheitsminister sehe NRW-Krankenhausreform als Blaupause auch für andere Bundesländer (Pressemitteilungen).


13.09.2019

Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen zur Vorstellung des Gutachtens zur Krankenhausplanung in NRW (Pressemitteilung).


13.09.2019

NRW-Gutachten: Planungen an der Patientenversorgung orientieren (KKVD).


12.09.2019

Gutachten (PDF, 200 MB!) empfiehlt grundlegende Reform der Krankenhausplanung in Nordrhein-Westfalen (Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen).


11.09.2019

Psychiatrie-Chef in Frankfurt-Höchst solle sich öffentlich erklären (Hessenschau).


10.09.2019

Az. B 1 KR 3/18 R: Zur Fälligkeit von Krankenhausrechnungen und zur Verfahrenskostenlast bei abweichender Kodierung (PPP-Rechtsanwälte).


04.09.2019

Widerstand gegen Rechtsprechung zur Entwöhnung von der Beatmungstherapie (Deutsches Ärzteblatt).


02.09.2019

Gutachten für AKH Celle kostet 1 Million Euro (Peiner Allgemeine Zeitung).


19.08.2019

Belegärzte: Die Letzten ihrer Art (Deutsches Ärzteblatt).


17.08.2019

Az. L 11 KR 2643/17: Partielle Maxillektomie kann ohne Verstoß gegen das Gebot der monokausalen Kodierung mit dem OPS-Kode 5-771.10 kodiert werden (Urteilbegründung).


14.08.2019

Az. S 2 KR 3116/17: Krankenkasse fordert 30.000 Euro für Krankenhausbehandlung zu Unrecht zurück (Versicherungsjournal).


17.07.2019

Sachverständigenrat erneuert Forderung nach einer Neuordnung der Krankenhauslandschaft (Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen).


11.07.2019

Az. L 6 KR 61/16: Hauptdiagnose Non-Hodgkin-Lymphom C83.3 nach Analyse bei Aufnahme wegen B-Symptomatik (Urteilsbegründung).


10.07.2019

Az. L 11 KR 1649/17: Bei Vorliegen von Hypoglykämie und diabetischer Nephropatie kann als Hauptdiagnose ein entgleister Diabetes mit multiplen Komplikationen (hier: E10.73) kodiert werden (Urteilbegründung).


04.07.2019

Az. L 5 KR 54/15: Zum Begriff der Krankenhausbehandlungsbedürftigkeit (Roos Nelskamp Schumacher & Partner, Fachanwälte).


27.06.2019

Az. S 24 KR 675/15: Krankenhaus muss i.R. der PrüfvV fristgerecht nur die konkret angeforderten Unterlagen an den MDK versenden (Urteilsbegründung).


15.06.2019

Az. S 4 KR 77/15: Die renale Denervation entspricht dem Qualitätsgebot und trägt das Potenzial einer erforderlichen Behandlungsalternative (Medizinrecht RA Mohr).


14.06.2019

Az. I-4 U 45/18: Intensitätsmodulierte Strahlentherapie (IMRT) unter Analogziffer abrechenbar (Pressemitteilung).


14.06.2019

Az. S 8 KR 749/17: Erfordernis einer stationären psychosomatischen Krankenhausbehandlung - Konstruierter Grundsatz "Reha vor akutstationär" existiert nicht (Urteilsbegründung).


13.06.2019

Az. S 24 KR 813/18: Ablehnung eines externen Gutachters des MDK als Sachverständigen (Quaas & Partner).


12.06.2019

Az. L 5 KR 213/18: Kodierung einer Nebendiagnose sei nur möglich, wenn es sich dabei um eine andere Krankheit handelt, als jene, die schon mit der Hauptdiagnose erfasst wurde (Urteilsbegründung).


06.06.2019

Gesundheitsministerkonferenz beschließt grundlegende Reform der Krankenhausfinanzierung (Pressemitteilung).


30.05.2019

Az. S 5 KR 683/16: Kodierung der respiratorischen Insuffizienz mit J96.0- auch ohne Kontroll-BGA korrekt (Seufert-Rechtsanwälte).


29.05.2019

AKH-Gruppe: Gutachten-Inhalte wurden der Presse zugespielt (Celle Heute).


06.05.2019

Az. B 1 KR 40/17 R: Die Einsichtnahme der klagenden Krankenkasse in abrechnungsrelevante Behandlungsunterlagen ist zulässig (Urteilsbegründung).


02.05.2019

Az. L 16 KR 562/17: Keine intensivmedizinische Behandlung und keine Abrechnung einer Beatmungs-DRG bei Fortführung einer Heimbeatmung auf der IMC-Station (Urteilsbegründung).


02.05.2019

Az. 2 C 97/17: Zulässigkeit einer medizinischen Wahlleistung im Rahmen einer allgemeinen Krankenhausleistung (Springer).


29.04.2019

Das Wirtschaftlichkeitsgebot in Verbindung mit Fallzusammenführungen werde zunehmend für Rechnungskürzungen genutzt (Medizinrecht Saarland).


23.04.2019

Gutachtertätigkeit für Verbesserungen in der Psychiatrie am Klinikum Frankfurt-Höchst beginnt (Frankfurter Rundschau).


13.04.2019

Az. L 1 KR 106/19: Stationäre Neuromodulationsbehandlung mit epiduraler gepulster Radiofrequenztherapie ePRF (5-039.38) als Behandlungsalternative (Urteilsbegründung).


13.04.2019

Az. S 34 KR 554/16: Zu den Dokumentationsvoraussetzungen aktivierend-therapeutischer Pflege bei geriatrischer frührehabilitativer Komplexbehandlung (OPS 8-550) (Urteilsbegründung).


10.04.2019

Az. 11 U 160/18: Irreversible Elektroporation (IRE, NanoKnife) des Prostata-Karzinoms sei keine medizinisch notwendige Heilbehandlung (Justiz Niedersachsen).


09.04.2019

Az. S 72 KR 2402/13: Kostenerstattung für epidurale gepulste Radiofrequenztherapie erneut bestätigt (Seufert Rechtsanwälte).


03.04.2019

Az. L 1 KR 48/17: Kodierung des OPS Codes 5-340.3 Rethorakotomie nur bei vorangegangener Thorakotomie zulässig (Urteilsbegründung).


02.04.2019

Az. S 46 KR 1729/14: Kein Erstattungsanspruch der Krankenkasse bei stationärer Krankenhausbehandlung zur allogenen Stammzelltransplantation (Urteilsbegründung).


29.03.2019

Az. L 4 KR 476/17: Zweiseitige, zweizeitige Behandlung einer pAVK sei kein Fallsplitting entgegen des Wirtschaftlichkeitsgebotes und erfordere keine Fallzusammenführung mittels Beurlaubung (Urteilsbegründung).


29.03.2019

Az. L 5 KR 2689/17: Keine Fehlbelegung bei teilstationärer multimodaler Ganzkörper-Therapie eines akuten Psoriasis-Schubes (Urteilsbegründung).


21.03.2019

Medizinprodukte-Industrie will bei Begutachtung von stationären Leistungen mit Medizinprodukten durch die Medizinischen Dienste der Krankenkassen (MDS/MDK) mehr eingebunden werden (Industrie).


15.03.2019

Az. L 4 KR 739/17: Permanente Brachytherapie mit Gold-Seeds in der Nebenniere ist als Operation mit 5-073.x und nicht mit 8-527 zu kodieren (Gesetze Bayern).


14.03.2019

Medizintechnikindustrie pocht auf Beteiligung bei MDK-Begutachtungen (Deutsches Ärzteblatt).


15.02.2019

Krankenhausabrechnung und Sozialgericht: Verbissenheit und Gutachterschlacht, koste es was es wolle? (Westdeutsche Zeitung).


13.02.2019

Az. L 5 KR 3595/15: Eine Verbindungsschraube sei kein metallisches Einzelbauteil i.S.d. OPS 2013 5-829.d (modulare Endoprothese) (Urteilsbegründung).


12.02.2019

Az. L 8 KR 385/14: Fremdallogene, HLA-idente Stammzell-Transplantation sei bei Rezidiv-Myelom bei Verstoß gegen das Qualitätsgebot nicht zu Lasten der GKV abzurechnen (Urteilsbegründung).


11.02.2019

Az. S 24 KR 80/16: Verabreichung der teureren Apherese-TK statt Pool-TK sei bei fehlenden Vergleichsstudien nicht unwirtschaftlich gewesen (Anwaltskanzlei Heinemann).


08.02.2019

Az. L 1 KR 66/16: Krankenkasse scheitert mit Grundsatz der peinlich genauen Leistungsabrechnung - nachträgliche Forderung ist keine Nachforderung (Urteilsbegründung).


07.02.2019

Az. S 5 KR 167/16: Technisch aufwändige Nabelhernien-Operation rechtfertige keine längere Verweildauer im Krankenhaus (Pressemitteilung).


31.01.2019

Az. S 9 KR 944/14: Insuffiziente, nicht leitlinienkonforme Psychopharmaka-Medikation i.V.m. mangelhafter Dokumentation führt zu Verweildauer- und Rechnungskürzung (Urteilsbegründung).


31.01.2019

Az. S 21 KR 332/15: Transfusion von Apherese-Thrombozytenkonzentraten statt Pool-TK sei bei onkologischen und chirurgischen Patienten unterschiedlich zu bewerten (Urteilsbegründung).


31.01.2019

Az. S 5 KR 167/16: Verzicht auf Schmerzprotokoll führt zur Aberkennung von Verweildauertagen bei Leistenhernien-OP (Urteilsbegründung).


30.01.2019

Az. S 24 KR 80/16: Transfusion von Apherese-Thrombozytenkonzentraten statt Pool-TK ist bei chirurgischen Patienten und unsicherer Studienlage nicht unwirtschaftlich (Urteilsbegründung).


21.01.2019

Anforderungen an eine nachhaltige Standardisierung und Digitalisierung in der klinischen Notfall- und Akutmedizin (Springer).


15.01.2019

Vorgehen gegen unwahre Aussagen in Sozialmedizinischen Gutachten des MDK (Dr. Matzen & Partner).


21.12.2018

Az. B 1 KR 40/17 R: BSG zur Einsichtnahme der klagenden Krankenkasse in abrechnungsrelevante Behandlungsunterlagen (hier: Beatmungsstunden) - Rückverweis an Vorinstanz (Terminbericht).


13.12.2018

Az. B 1 KR 40/17 R: BSG zur Einsichtnahme der klagenden Krankenkasse in die Patientenakte bei Vorliegen eines Sachverständigengutachtens (Terminvorschau).


05.12.2018

Az. B 1 KR 19/17 R: BSG zur Einsichtnahme einer Krankenkasse in Behandlungsunterlagen - Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung (Urteilsbegründung).


26.11.2018

Zeitung berichtet, dass ein Sachverständigen-Gutachten der Helios-Klinik Leisnig die intensivmedizinische Behandlungskompetenz abgesprochen habe (Dresdner Neueste Nachrichten).


21.11.2018

Brandenburg und Sachsen-Anhalt wollen keine Klinikschließungen (Ärztezeitung).


14.11.2018

Stellungnahme der AWMF zum Vorbericht des IQTIG: Planungsrelevante Qualitätsindikatoren - Konzept zur Neu- und Weiterentwicklung - Kein umfassendes, tragfähiges Konzept für eine qualitätsorientierte, patientenzentrierte Krankenhausplanung und fehlende Strategie... (AWMF).


09.11.2018

Übernahme des katholischen St.-Willehad-Hospitals durch das städtische Reinhard-Nieter-Krankenhaus Wilhelmshaven im Jahr 2014: Kommt es doch noch zu einer Anklage wegen Untreue? (NWZ-Online).


06.11.2018

Az. 5 O 179/13, 5 O 238/14 und 5 O 253/15: IMRT-Strahlentherapie bei Prostatakarzinom medizinisch notwendig - Urteile nach Berufungsrücknahme rechtskräftig (Landgericht Lüneburg).


06.11.2018

Der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Qualitäts- und Risikomanagement in Krankenhäusern. In Deutschland gibt es kein Sachverständigengesetz und daher fehlt eine gesetzliche Definition des "Sachverständigen" (Journal für Medizin- und Gesundheitsrecht, PDF, 481 kB).


31.10.2018

Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister macht sich für System der Portalpraxen stark (Kieler Nachrichten).


25.10.2018

Gutachten zur Vorbereitung des neuen Landeskrankenhausplanes für Rheinland-Pfalz kostete ca. 192.000 Euro (RTL).


17.10.2018

Klinikum Bayreuth - Stern-Reporter recherchierte zum Neurologen-Streit (Presseportal).


17.10.2018

Az. S 2 KR 2292/13: Krankenkasse muss Kosten für medizinisch notwendige, teilstationäre psychiatrische Behandlung einer schweren depressiven Episode entgegen der MDK-Begutachtung übernehmen (Urteilsbegündung).


09.10.2018

Az. S 34 KR 554/16: SG Osnabrück zu Anforderungen an die Dokumentation der aktivierend-therapeutischen Pflege - Verbindliche Standards zum Inhalt und zur Dokumentation der aktivierenden therapeutischen Pflege in der Geriatrie fehlen (Urteilsbegründung).


08.10.2018

Begutachtung des OPS-Kodes 8-918 Multimodale Schmerztherapie / Assessment of the OPS Code 8918 Multimodal Pain Therapy (Thieme-Connect).


27.09.2018

Gutachten 2018 - Vor 450 Gästen stellte der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen heute zentrale Analysen und Empfehlungen seines diesjährigen Gutachtens in Berlin vor und diskutierte mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Selbstverwaltung, Praxis und Wissenschaft (Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen, PDF, 11 MB).


21.09.2018

Az. L 1 KR 47/17: Krankenkasse muss Kosten für medizinisch notwendige, teilstationäre psychiatrische Behandlung einer schweren depressiven Episode entgegen der MDK-Begutachtung übernehmen (Urteilsbegündung).


19.09.2018

Ersatzkassen aktualisieren Forderungen zum Morbi-RSA - Pragmatische Lösungsvorschläge auf Basis der Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim BVA (VdEK).


04.09.2018

Transplantationsmediziner festgenommen (Staatsanwaltschaft Essen).


30.08.2018

Gegen Aussagen des Medizinischen Dienstes MDK in Gutachten bestehe ein Unterlassungsanspruch - Falsche Tatsachen-Behauptung muss nicht hingenommen werden (Voelker-Gruppe).


30.08.2018

Tragfähige Lösung bei der weiteren Ausgestaltung des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleiches (Morbi-RSA) möglich (AOK Bundesverband).


29.08.2018

Gesundheitsminister ordnet den wissenschaftlichen Beirat neu... (Handelsblatt).


23.08.2018

Az. L 4 KR 488/17: Kodierung eines OPS-Kodes als reine Rechtsfrage? (Medizinrecht Saarland).


21.08.2018

Az. S 12 KR 598/15: Eine Sauerstoffsättigung von 89%, die auf einen erniedrigten Sauerstoffpartialdruck zurückzuführen ist, erfülle die Nebendiagnose J96.09 (Akute respiratorische Insuffizienz, ao. n. klassif.: Typ n. näh. bez.) (Medizinrecht RA Mohr).


10.08.2018

Az. L 4 KR 488/17: Eine nach Analfistel-Exzision durchgeführte Analsphinkter-Plastik ist nicht i.S. der monokausalen Kodierung Bestandteil der Exzision, sondern gesondert kodierbar (Urteilsbegründung).


09.08.2018

Regionalgutachten zum Morbi-RSA: Umfangreiche Diagnose, unnötige Therapie (AOK-Bundesverband).


02.08.2018

Az. S 13 KR 75/17: Die Gabe von Gabe von Apherese-Thrombozytenkonzentraten (ZE 147.01, 2015) statt Pool-TK bei Säuglingen und Kleinkindern (hier: OP eines Herzvitiums unter Einsatz der Herz-Lungen-Maschine) kann wegen des unterschiedlichen Plasmagehaltes einen therapeutischen Effekt haben (Urteilsbegründung).


02.08.2018

Az. S 5 KR 700/16: Krankenkasse muss Kosten für postbariatrische Operationen an Armen und Brust übernehmen - Behebung der Dysfunktionen vorrangig vor dauerhafter Symptombehandlung (Urteilsbegründung).


31.07.2018

Az. L 4 KR 579/15: Doppelte Kodierung einer Reposition bei zweifach zu stabilisierender Fraktur (Vierloch-DHS plus Abstützplatte, OPS 2013: 5-794.4f und 5-794.2f) statt Material-Kombinationskode mit Osteosynthese zulässig (Urteilsbegründung).


27.07.2018

Az. L 4 KR 579/15: Krankenhausabrechnung - Kodierfragen (Urteilsbegründung).


20.07.2018

Az. L 1 KR 19/16: LSG zur Kostenübernahme von Rituximab als Zusatzentgelt im Off-Label-Use bei autoimmunologischem Schleimhautpemphigoid (Urteilsbegründung).


20.07.2018

Bundesministerium f. Gesundheit sehe keinen Anlass für ein Umsteuern in der Krankenhausfinanzierung (Ärztezeitung).


16.07.2018

Az. L 1 KR 32/15: Fallprüfung auf primäre umfasse auch sekundäre Fehlbelegung (Urteilsbegründung).


11.07.2018

Az. 12 U 37/17: Haftung des Krankenhauses bei Missachtung der anerkannten fachlichen Präventionsstandards bei einem Dekubitus-Hochrisikopatienten (Christmann-Law).


10.07.2018

Gutachten zu den regionalen Verteilungswirkungen des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (Wissenschaftlicher Beirat bei Bundesversicherungsamt, PDF, 9,2 MB).


10.07.2018

AOK-Statement zum Regionalgutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesversicherungsamt (BVA) zu den regionalen Verteilungswirkungen des Risikostrukturausgleichs (Pressemitteilung).


09.07.2018

Gutachten des Sachverständigenrates: Landesärztekammer Hessen und Kassenärztliche Vereinigung Hessen fordern kritische Auseinandersetzung (Bundesärztekammer).


04.07.2018

Az. L 8 KR 256/15: Der Kodierbarkeit des OPS-Kodes 5-469.00 (2008: Offene Dekompression am Darm) mangele es an an einer nachvollziehbaren Dokumentation im OP-Bericht einer Appendektomie mit Adhäsiolyse (Urteilsbegründung).


02.07.2018

Sachverständigenrat übergibt aktuelles Gutachten mit dem Titel "Bedarfsgerechte Steuerung der Gesundheitsversorgung" (Download, PDF, 11 MB).


29.06.2018

Az. L 16 KR 43/16: Ein von Tabakmissbrauch der Mutter entzügiges und entwöhntes Neugeborenes sei nicht im Drogenentzug (ein Tabakwarenhändler sei auch kein Drogenhändler) (Urteilsbegründung).


20.06.2018

Az. B 1 KR 19/17 R: Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung - Einsichtnahme in Behandlungsunterlagen (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


07.06.2018

Az. L 1 KR 96/17: Kosten für eine SurgiMend-Kollagenmatrix (azelluläre Dermis) seien bei hautsparender Mastektomie mit Implantatersatz mit der DRG J24B abgegolten (Urteilsbegründung).


06.06.2018

Jahresstatistik 2017 - Behandlungsfehler-Begutachtung der Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) (Download, PDF, 1,2 MB).


04.06.2018

Klinikum Aschaffenburg-Alzenau gGmbH lässt Einzelfälle zur korrekten Abrechnung des OPS 8-980* (Intensivmedizinische Komplexbehandlung) durch externen Sachverständigen prüfen (Pressemitteilung).


31.05.2018

Gutachten zur verfassungsrechtlichen Legitimation des Gemeinsamen Bundesausschusses:
- der Universität Augsburg (Bundesministerium f. Gesundheit, PDF, 2,1 MB).
- der Universität Regensburg (Bundesministerium f. Gesundheit, PDF, 1,5 MB).
- der Universität Halle-Wittenberg (Bundesministerium f. Gesundheit, PDF, 3,5 MB).


19.05.2018

Az. L 5 KR 555/15: Kein Anspruch auf Kostenerstattung für eine Mammareduktionsplastik aufgrund einer Gigantomastie beidseits mit Rückenschmerzen bei Nichtausschöpfung der konservativen Behandlungsmöglichkeiten (Urteilsbegründung).


11.05.2018

FDP wolle Gutachten zur verfassungsgemäßen Legitimation des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) einsehen (Deutsches Ärzteblatt).


07.05.2018

Az. S 38 KR 3050/16: SG Gotha zur Kostenerstattung von epiduraler gepulster Radiofrequenztherapie (ePRF) (Seufert Rechtsanwälte).


25.04.2018

Az. S 15 KR 844/17: SG München zur Kodierung der Hauptdiagnose bei palmoplantarer Hyperhidrose (R-Kode versus G-Kode und Auslegung der DKR D002f) (Urteilsbegründung).


13.04.2018

Az. L 1 KR 27/16: LSG Hamburg zur stationären Behandlungsnotwendigkeit und Kostenübernahme bei durchgeführter qualifizierter Entzugsbehandlung (Urteilsbegründung).


11.04.2018

Az. S 38 KR 216/13: SG Hamburg zur Notwendigkeit und Kostenübernahme teilstationärer Krankenhausbehandlung bei rezidivierender depressiver Störung und komorbider depressiver Erkrankung (Urteilsbegründung).


09.04.2018

Az. L 1 KR 50/17: Kein Vergütungsanspruch nach dem DRG-Fallpauschalensystem oder aufgrund ungerechtfertigter Bereicherung (Springer).


06.04.2018

Az. S 1 KR 295/10: SG Wiesbaden zur Kostenübernahme für eine Operation zur Hautstraffung i.R. einer Kostenerstattung durch die Krankenversicherung (Urteilsbegründung).


05.04.2018

Az. B 1 KR 25/17 R: BSG zur Kodierung der primären fokalen Hyperhidrose als Erkrankung des autonomen Nervensystems (G90.8) (Medizinrecht RA Mohr).


03.04.2018

Az. S 1 KR 295/10: SG Osnabrück zur Kostenübernahme für eine Fettschürzenresektion i.R. einer Kostenerstattung durch die Krankenkasse (Urteilsbegründung).


15.03.2018

Vorstellung der Potenzialanalyse zum Kreiskrankenhaus Schrobenhausen trifft auf großes Interesse (Donaukurier).


07.03.2018

Az. L 2 KR 100/15: Eine metallische Verbindungsschraube sei kein metallisches Einzelbauteil i.S.d. OPS 2013 5-829.k (modulare Endoprothesen) (Urteilsbegründung).


07.03.2018

Az. L 2 KR 66/16: Bei Aufnahme zur Shunt-Revision nach Verschluss sei als Hauptdiagnose T82.5 anzugeben, nicht N18.5 (Urteilsbegründung).


02.03.2018

Aus der Gutachtenpraxis: Was ist eine Biopsie mit Inzision? Begutachtung der Kodierung im G-DRG-System in der HNO-Heilkunde / From the Experts Office: What is a biopsy with incision? Examination of encoding in German Diagnosis Related Groups in Otorhinolaryngology (Thieme-Connect).


26.02.2018

Az. L 11 KR 1930/16: LSG bejaht vollstationäre Erbringung einer Funduskopie in Vollnarkose bei einem 2-jährigen Kind zum Ausschluss eines Retinoblastoms (Urteilsbegründung).


21.02.2018

Az. 26 U 76/17: OLG Hamm zu besonderen Aufklärungspflichten bei Anwendung von Neuland-Methoden (Pressemitteilung).


12.02.2018

Az. L 8 KR 400/14: LSG Hessen zur Zulässigkeit der Umstellung einer Klage auf Erstattung von Krankenhausvergütung auf einen materiellrechtlichen Kostenerstattungsanspruch (Urteilsbegründung).


30.01.2018

Az. L 3 KR 89/16: LSG Hamburg zur Notwendigkeit einer teilstationären Krankenhausbehandlung bei langjähriger hochgradiger Adipositas mit erwartbaren unvorhergesehenen Krisen und Instabilitäten sowie weiterer Diagnostik wegen depressiver Erkrankung (Urteilsbegründung).


19.01.2018

Az. S 13 KR 469/14: Sozialgericht Speyer zur Behandlung mit Hilfe von Drug-Eluting-Balloons (DEB) im Unterschenkelbereich (Medizinrecht RA Mohr).


09.01.2018

Neue Krankenhauslandschaft: NRW-Gesundheitsminister erhöht Finanzmittel und Druck (RP-Online).


04.01.2018

Az. 7 U 90/15: Operateur muss für vorgesehenen Eingriff adäquat instrumentiert sein (Christmann-Law).


02.01.2018

Regierungspräsidium Gießen: Unregelmäßigkeiten in der Sterilisationsabteilung des St.-Vincenz-Krankenhauses Limburg konnten nicht vollständig aufgeklärt werden (Nassauische Neue Presse).


29.12.2017

Az. B 1 KR 17/17 R: Bedeutung von NUB-Vereinbarungen für das Qualitätsgebot und Weaning nach nichtinvasiver Beatmung (NIV) (Anwaltskanzlei Quaas & Partner).


22.12.2017

Zentrale Sterilgutversorgung des St.-Vincenz-Krankenhauses Limburg: Staatsanwaltschaft nimmt Ermittlungen auf (Frankfurter Neue Presse).


19.12.2017

Klinikstreit in Göppingen: Journalisten und Politiker durften jetzt ein bisher geheimes Gutachten einsehen (Stuttgarter Zeitung).


15.12.2017

Geheimniskrämerei um Gutachten zur Schlaganfallversorgung im Kreis Göppingen (Südwest-Presse).


02.12.2017

Saar-Kliniken befürworten Betten-Aufbau (Saarbrücker Zeitung).


02.12.2017

St.-Vincenz-Krankenhaus Limburg fordert Gutachten über angebliche Hygiene-Mängel in eigener Sterilisationsabteilung an (Nassauische Neue Presse).


01.12.2017

Az. S 7 KR 70/16: Die in § 7 Abs. 2 Satz 3 PrüfvV (4-Wochen-Frist bis 31.12.2016) genannte Frist sei keine Ausschlussfrist - Prüfung des Vergütungsanspruches im Gerichtsverfahren anhand vollständiger Patientenakte (Medizinrecht RA Mohr).


30.11.2017

Baden-Württemberg: Machtwort im Gezerre um die Versorgung von Schlaganfall-Patienten schiebt strittige Punkte nur auf (Stuttgarter Nachrichten).


30.11.2017

Az. L 1 KR 211/15: Krankenkasse muss High-Tech Kniegelenk im Einzelfall bezahlen (RA Siefarth).


15.11.2017

Kliniken stellen die Notfallversorgung sicher - finanzielle Defizite nicht länger akzeptabel (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


13.11.2017

Az. S 7 KR 70/16: SG Gießen zur Kodierbarkeit der Hauptdiagnose I50.13 und Abrechnung der DRG F52B (Urteilsbegründung).


11.10.2017

Az. L 11 KR 4315/16: LSG Baden-Württemberg zur Kodierbarkeit der Nebendiagnosen R63.3 und K56.4 (Sozialgerichtsbarkeit).


02.10.2017

Elisabeth-Krankenhaus Salzgitter mit neuer Leitung und neuem Konzept (Hallo Wochenende).


26.09.2017

Sektorübergreifendes Medizinkonzept: Das St. Bernward Krankenhaus in Hildesheim ist seit diesem Jahr neuer Mehrheitsgesellschafter des St. Elisabeth-Krankenhauses Salzgitter (Pressemitteilung).


07.09.2017

Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen: Status quo und Empfehlungen zur Zukunft der Notfallversorgung in Deutschland (Pressemitteilung).


26.08.2017

Gemeinsamer Bundesausschuss: Immer mehr Klein-Klein (Deutsches Ärzteblatt).


27.07.2017

Az. L 9 KR 203/14: Mindestvoraussetzungen der Kodierung Multimodale Komplexbehandlung bei Morbus Parkinson (DRG B49Z) - Auslegung der Abrechnungsbestimmungen des OPS 2009 streng nach Wortlaut (Urteilsbegründung).


09.06.2017

Überschüsse der Krankenkassen heute sinnvoll nutzen (Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung).


01.06.2017

Az. L 4 KR 111/15: Prüfpflichten sei seitens der Krankenkasse nach Treu und Glauben zeitnahe nachzukommen (Medizinrecht RA Mohr).


25.05.2017

Az. S 24 KR 48/15: Sozialgericht Detmold zur Kostenübernahme von Leistungen, die auch nachweislich erbracht worden seien (Westfalen-Blatt).


24.02.2017

Az. 3 U 122/15: Nierenentfernung bei Achtjährigem - Klinikum haftet für intraoperative Aufklärungspflichtverletzung (Oberlandesgericht Hamm).


17.02.2017

Az. B 1 KR 10/16 R: BSG zum Anspruch auf eine Therapie mit Avastin (Bevacizumab) bei Glioblastoma multiforme (Urteilsbegründung).