Intensiv-Ausbildung zur Klinischen Kodierfachkraft 2018

Intensiv-Ausbildung zur Klinischen Kodierfachkraft
Basiskurs (3 Wochen)

Die Klinische Kodierfachkraft übernimmt verantwortungsvolle Aufgaben bei der Bearbeitung von Krankenkassen- und MDK-Anfragen. Mit Einführung der PrüfvV und den damit verbundenen Ausschlussfristen, hat die professionelle Umsetzung durch die verantwortlichen Mitarbeiter/-innen weiter an Bedeutung gewonnen.

Klinische Kodierfachkräfte müssen intensiv geschult, gezielt auf ihre Aufgaben vorbereitet und darüber hinaus auch begleitet werden. Die Kaysers Consilium GmbH bildet seit dem Jahr 2000 Klinische Kodierfachkräfte aus und hat deren Berufsbild in Deutschland entscheidend geprägt.


Die Intensiv-Ausbildung zur Klinischen Kodierfachkraft setzt sich aus zwei Modulen zusammen: Der Basiskurs (3 Wochen) vermittelt das komplette Wissen zur korrekten Kodierung und DRG-Abrechnung (ICD-10-GM, OPS, Deutsche Kodierrichtlinien, DRG-Systematik, FPV). Darauf aufbauend bieten wir ein 4-tägiges Vertiefungsseminar (inkl. Krankenkassen- und MDK-Anfragen) an.


Die Teilnehmer erlernen im Basiskurs den sicheren Umgang mit der ICD- und OPS-Systematik sowie die Anwendung der entsprechenden Kodierrichtlinien zur korrekten Kodierung und Fallabrechnung im G-DRG-System. Durch die regelmäßigen Übungen mit Fallbeispielen aus dem Kodieralltag wird erlerntes theoretisches Wissen direkt unter Anwendung gängiger Kodier- und Grouper-Software in die Praxis umgesetzt.

Zielgruppe: Krankenhausmitarbeiter/-innen, die entweder mit der Kodierung und Abrechnung von Krankenhausfällen betraut sind oder in Zukunft diese Aufgabe übernehmen sollen.