35. Weiterbildung Medical-Controlling

35. Weiterbildung Medical-Controlling

Stationäre Einrichtungen müssen in vollem Umfang den organisatorischen und ökonomischen Anfor­derungen gerecht werden, die durch die Einführung des DRG-Systems für Krankenhäuser entstanden sind. Eine ganz besondere Bedeutung kommt in diesem Kontext dem Medizin-Controlling zu.


Studieninhalte:

• Rechtliche und strukturelle Grundlagen für die Tätigkeit als Medizin-Controller
• Das deutsche DRG-System und Budgetermittlung unter DRG-Bedingungen
• Betriebswirtschaftliche Grundlagen
• Schwerpunktaufgaben für das Medizin-Controlling
• Kommunikation und Projektmanagement als Schlüssel für ein erfolgreiches Medizin-Controlling
• Anforderungen an künftige Organisations- und Leistungsstrukturen von Krankenhäusern
• Qualitäts- und Prozessmanagement im Krankenhaus
• Managementfunktionen des Medizin-Controllings


Die Umsetzung des Curriculums wird fachlich durch einen Projektbeirat begleitet, der sich aus Experten des Medizin-Controllings zusammensetzt, die versiert und praxisnah gemeinsam mit den Referenten dieses Seminarprojekt realisieren.