MDK-sichere Dokumentation und Abrechnung hochaufwendiger Pflege (PKMS)

MDK-sichere Dokumentation und Abrechnung hochaufwendiger Pflege (PKMS)

Neben der Abrechnung als Zusatzentgelt, ist der PKMS seit dem 01.01.2017 nun auch groupierungsrelevant und dient als Splitkriterium zwischen überwiegend konservativen DRGs. Zusätzlich werden die Pflegegrade und die Kodierung von Barthel-Index, FIM und MMSE unter Umständen Auswirkungen auf die DRGs haben.


Anmeldung


In diesem Seminar lernen die Teilnehmer daher wie eine optimale PKMS-Dokumentation erfolgen muss, um eine negative Begutachtung durch den MDK zu vermeiden.

  • Neuerungen 2018
  • Aufbau und Struktur des PKMS und OPS (Groupierungsrelevanz)
  • Bedeutung von Pflegegraden und Pflege-ICD (Bartel-Index, FIM, MMSE)
  • Gründe und Interventionen mit Dokumentationsbeispielen
  • Dokumentationsanforderungen aus MDK-Sicht
  • Beispiele aus MDK-Gutachten
  • Plausibilisierung der PKMS-Gründe
  • Anforderungen an Zusatzdokumentationen
  • Konzept der Umsetzung
  • Wann ist ein Widerspruch sinnvoll?


Zielgruppe: Pflege- und Stationsleitungen, Mitarbeiter des Medizincontrollings sowie Kodierfachkräfte