Konferenz: Neuerungen in der Notfallversorgung 2018

Konferenz: Neuerungen in der Notfallversorgung 2018

Auf die Notaufnahmen kommen viele wichtige Neuerungen zu. Am 19.04.2018 verabschiedete der G-BA die Erstfassung der Regelungen zu einem gestuften System von Notfallstrukturen in Krankenhäusern gemäß § 136c Absatz 4 SGB V, das Mindestvorgaben zur Art und Anzahl von Fachabteilungen, zur Anzahl von Qualifikationen des vorzuhaltenden Fachpersonals, zum zeitlichen Umfang der Bereitstellung von Notfallleistungen sowie entsprechende Zu- und Abschläge festlegt. Das Stufenkonzept wird nicht nur erhebliche Veränderungen für die Notaufnahmen selbst bedeuten, sondern auch für die Krankenhauslandschaft insgesamt.


Anmeldung


  • Politische Neuerungen und Entwicklungen für die ambulante und stationäre Notfallversorgung
  • Volkswirtschaftliche Auswirkungen der gesetzlichen Neuregelungen
    • Ist die Notfall-Versorgung der Patienten weiterhin gesichert?
    • Welche Krankenhäuser sind Gewinner, welche Verlierer?
  • Neue Herausforderungen für die Krankenhäuser

    Die stationäre Notfallversorgung: Stufenkonzept
    • Medizinische Mindeststandards als Eintritt in die Notfallversorgung
    • Medizinischer Fortschritt und Kompetenzzentrierung
    • Paradigmenwechsel durch das Stufenmodell - Ökonomische Aspekte

    Die ambulante Notfallversorgung: 2-Minuten-Medizin

    • Beurteilung der medizinischen Notwendigkeit in zwei Minuten
    • Ausbau der Zusammenarbeit mit den KVen
  • "Und was sagt die Patientenvertretung?"


Zielgruppe: Führungskräfte und Mitarbeiter von Krankenhäusern, Verbänden und weiteren Institutionen aus dem Krankenhaus- und Gesundheitswesen, insbesondere aus Notaufnahmen, Unternehmensentwicklung, Qualitäts-, Risiko- und Projektmanagement