Beiträge von HKBS

    Erst einmal herzlich willkommen im Forum.
    Ich denke, dass die J15Z schon korrekt resultiert, da eine Defektdeckung mittels LADO sehr wohl eine Rekonstruktion der Brust ist.
    Es gibt mehrere Methoden der Wiederherstellung einer Brust, diese ist eine. Hier wird ein Muskel dafür verwendet.
    Klingt zwar etwas laienhaft, aber so ist es. Erkundige dich doch mal bei deinen GYNIS, die haben hervorragendes Anschauungsmaterial diesbezüglich.
    Hoffe konnte ein wenig helfen, mit bestem Gruß
    Mori

    Hallo liebes Forum,
    auch wenn der o.g. Beitrag schon einige Zeit zurückliegt, muss ich hier einfach mal einhaken.
    KURZ: Eine Patientin mit fehlliegendem Nagel bei Humerusfraktur; Entfernung des alten Nagels, neue Osteosynthese mittels Nagel.
    Kodiert man nach logischem Menschenverstand:
    5-787.- Entfernung Marknagel
    5-786.- Osteosynthese von Knochen (keine Reposition mehr erfolgt)
    erhält man die DRG: Entfernung von Osteosynthesematerial
    Kodiert man mit Blick auf die DRG und den Erlös die Revisionsoperation von Osteosynthesematerial ohne Materialwechsel
    5-789.- gelangt man in die DRG : Eingriffe am Humerus und erhält doch sage und schreibe über 5000 € mehr dafür.
    Stört hier eigentlich nur das eine Wort ohne Materialwechsel.
    Wie kodiere ich richtig, es muss doch auch eine Revisionsoperation mit Materialwechsel geben.:strauss:
    Bitte um Hilfe, allen ein schönes Wochenende
    MORI

    Hallo liebe Kollegen,
    ich danke erst einmal für die überaus rege Diskussion.
    Nun ist es so, dass der Fehler tatsächlich in unserem System zu finden war.
    Der medizinische Berater unseres Systemhauses sowie DIACOS sind mit all denen einer Meinung, die ebenso die beiden Fälle getrennt abrechnen würden.
    In den kommenden Tagen wird der Fehler hier behoben sein und eine Trennung solcher Fälle automatisch erfolgen.
    Die Gynäkologen waren natürlich auch sehr erfreut über diese Mitteilung. Gut dass meine gesunde Skepsis mich nicht im Stich lässt.
    Trotz allem Dank an alle und die besten Wünsche für ein angenehmenes
    DRG-freies Wochenende
    MORI:bounce:

    Folgender Fall beschäftigt uns:


    Eine Patientin wird aufgenommen mit Neubildung unklaren Verhaltens der Mamma; es erfolgt eine Mamma DE.
    Innerhalb 30 Tagen (+innerhalb OGV) wird die Patientin bei histologisch gesichertem Mamma CA zur Nachresektion und Lymphadenektomie aufgenommen.
    Nach Prüfung anhand der Wiederaufnahmeregeln:
    Wiederaufnahme innerhalb 30 Kalendertagen= ja -gleiche Basis DRG= nein. Gleiche MDC= ja-. Erste DRG aus aus Partition M oder A= nein.
    Demnach kämen hier 2 Fälle zur Abrechnung.
    Unser Grouper lässt dies nicht zu, rechnet nicht ab, wenn keine Zusammenführung der beiden Fälle erfolgt.
    Wie wird denn verfahren, wenn beide Aufenthalte eine DRG aus Partition O enthalten?
    Gleiches gilt übrigens auch für eine Abrasio im ersten Aufenthalt und Uterusextirpation im nächsten Aufenthalt binnen OGV.


    Ich hoffe der Fehler liegt nur in unseren Köpfen, denn die lassen sich schneller beheben.
    :dance1:

    Einen schönen guten Abend und besten Dank für Ihre Denkanstöße,
    wobei ich gestehen muß, dass ich die Hauptdiagnose ebenso in der Komplikation sehe.
    Die Materiallockerung enstand offensichtlich durch übermässiges Armtraining des Patienten.
    Die ursprüngliche Versorgung der Claviculafraktur fand im August diesen Jahres statt. Somit ist die Frakturbehandlung doch abgeschlossen, die normale Funktion war bereits wieder hergestellt.
    Demnach muß meines Erachtens schon die Komplikation kodiert werden.
    Ich lasse mich gern umstimmen, und hoffe noch auf eine zündende Idee bezüglich der Prozeduren.
    Jetzt verfolgen mich diese KDR so gar schon nach Hause.
    In der Vorfreude auf einen kurzen Freitag
    MORI



    :smokin:

    Hallo Forum,
    in der Hoffnung auf eine Idee folgender Fall:
    Der Patient stellt sich vor nach osteosynthetisch versorgter Claviculafraktur mit Materiallockerung und Deformierung der Metallplatte.
    Vorschlag zur Kodierung:
    T 84.2 Mech. Komplikation
    5-787.30 Entf. Osteosynthesematerial
    5-781.x0 Osteotomie
    5-795.30 Offene Repo und Osteosynthese


    DRG: I23Z Exzision und Entfernung von Osteosynthesematerial
    (1998 €)


    lässt man einmal die Entfernung des Osteosynthesematerials weg ("was man ja nicht sollte") gelangt man in die höher bewertete DRG
    I28Z Andere Eingriffe am Bindegewebe


    Wie erklärt sich denn hier der Unterschied im Entgelt? Mehrarbeit für weniger Geld? Oder habe ich einen Fehler bei der Kodierung?
    Herzliche Grüße an alle qualmenden Köpfe
    MORI:no:

    Hallo an alle,
    wieder ein problembeladener Tag oder einfach nur ein Black out?
    Folgende Frage:
    Eine Patientin stellt sich vor nach Ablatio der Mamma (LADO mit Prothese)von 1999.
    Zwischenzeitlich erfolgten einige Operationen auswärts, wie Prothesenwechsel etc.
    Nun besteht eine Kapselfibrose der Mamma.
    Kodierter OPS: Inzision der Mamma- Durchtrennung der Kapsel bei Mammaprothese.
    Hier stoße ich bei der Wahl der Hauptdiagnose immer wiede an meine Grenzen.
    Ich würde nach wie vor das Mamma CA kodieren.
    Aber wie ich schon einigen Beiträgen hier entnehmen konnte, wird das Problem gegensätzlich diskutiert.
    Ähnlich verhält es sich bei Aufbauplastiken nach Mamma-CA.
    Gibt es hilfreiche Ideen???
    Viele Grüße und frohes Schaffen
    MORI
    :rolleyes:

    Eine Patientin wird mit akutem Hörsturz eingewiesen.
    Die Diagnostik ergibt eine akute Borreliose-Infektion.
    Wenn ich davon ausgehe dass die Infektion den Hörsturz ausgelöst hat, wäre es doch theoretisch möglich die Borreliose als HD zu kodieren.
    Oder liege ich falsch??? Bitte um Hilfe und danke im voraus.
    Beste Grüße
    MORI:isnihn:

    Ein Patient kommt ein Jahr nach Glottis CA und erfolgter OP zur Kontroll-Laryngoskopie. Bei Entlassung liegt noch keine Histo vor.
    Nun sagt die KDR, sollte kein malignes Geschehen vorliegen, wird ein Kode aus Z 08.- Nachuntersuchung kodiert.
    Wie verfahre ich jedoch ohne Vorliegen der Histo?
    Beste Grüße und eine gute Arbeitswoche
    MORI:rolleyes:

    Hallo Miller und alle anderen,
    nein leider ist es im Moment nicht möglich irgendeine Ausbildung zu erhaschen. Es ist schon deprimierend, wenn sogar die Seminare, wie jetzt in Düsseldorf eines stattfinden wird, gestrichen wird.
    Der Sparkurs ist nicht mehr nachvollziehbar.
    Ich denke, dass es mehr als eine Taktik ist.
    Wir haben im Moment gute Kodierergebnisse, der Mehrerlös ist sichtbar.
    Warum dann also weiterbilden. Dann käme die nächste Hürde auf die Geschäftsführung zu: Sie müssten sich etwas in Richtung Lohngruppenerhöhung einfallen lassen. Und so bekommt man zur Antwort:
    man sei doch unausgebildet.
    Privat kann man sich so eine Ausbildung nicht leisten und ein Ausstieg kommt für mich auch nicht in Frage, weil ich wirklich Spaß an der Arbeit habe und sie auch finanziell brauche.
    FAZIT: abwarten und Tee trinken ( im ebenso kalten Osten).
    Ich hoffe hier wird sich bald etwas tun. Eine Stellenbeschreibung existiert schon, aber die ist eher allgemein gefasst.
    Beste Grüße Mori
    :dance1:

    Zu Beginn meiner Arbeit vor ca. 2 Jahren habe ich mich intensiv mit der Organisation meiner Arbeit beschäftigt. Ich habe die Schwestern und Sekretärinnen der Stationen für mich gewonnen. Täglich liegen wirklich sämtliche Entlassungen vom Vortag an einer bestimmten Stelle, die ich mir dort abholen kann und nachmittags genau dorthin zurücklege. Teils existieren Kurzepikrisen, aber auch schon Entlassungsbriefe.
    Die Vergütungsregelung wird in unserem Hause bald neu diskutiert werden müssen. Es sind 3 Kollegen neu dazu gekommen aus dem Pflegebereich. Leider mangelt es bei uns an der Ausbildung. Hier wird man uns dann wieder vorhalten, dass wir unausgebildet sind.
    Letztlich bin ich fast täglich auf den Seiten von myDRG und betreibe Selbststudium. Und es existieren jetzt endlich handfeste Zahlen.
    Die Arbeit der Kodierer hat ca. 150.000 pro Monat Mehrerlös gebracht,
    darauf lässt sich eine Gehaltsverhandlung aufbauen. Oder?
    :smile: Allen Kodierern ein schönes langes Wochenende