Beiträge von Simone

    Zitat


    Original von Admin:
    ...
    Berufsakademien haben bei mir oft einen zweifelhaften Ruf, weil die Inhalte der Lehre bisweilen veraltet sind und / oder nur Geld vom Arbeitsamt bei schlechter Qualität der Inhalte "abgezockt" werden soll. Ich kenn' auch niemanden bei diesen (wie aus dem Boden schießenden) Akademien, dem ich vertraue.
    ...


    Lieber Herr Sommerhäuser,


    ich bin mir sicher, dass Sie nicht DIE Berufsakademien meinen. Diese gibt es seit den 70er Jahren in BaWü, es gibt nur eine Handvoll davon und die sehr gute Ausbildung an diesen BAs schliesst mit einem Diplom ab, das dem der Fachhochschulen gleichgestellt ist. Ihre Kritik zielte doch sicherlich auf die zahlreichen Institutionen, die jetzt auf den "DRG-Zug" aufspringen und die Nachfrage nach BWL im Gesundheitswesen mit zugegebenermaßen oft zweifelhaften Angeboten ausnutzen. Oder?


    :jay:


    Simone

    Hallo!


    Aus welchem Jahr stammen denn die Daten, die der Kalkulation zugrunde liegen? Ich bin über die OPS-Codes gestolpert - die stammen doch aus 2001, oder? Und wenn man jetzt seine eigenen Daten mit denen vergleicht, vergleicht man die "neuen" OPS-Codes, die ab 2002 gültig waren, mit den "alten" aus 2001? Stimmt das so??


    ?( :no: :-p


    Danke und Gruß
    Simone

    Saddam ist gefährlich, keine Frage. Und wie gefährlich ist ein Staat und sein Staatschef, der sich an kein Kyoto-Abkommen, an kein Abkommen zum Verbot von Atombombentests etc. hält; der keinen internationalen Gerichtshof anerkennt, weil dies „den amerikanischen Interessen schadet"?! Halten die Amis denn den Rest der Welt für blöd? Wie kann sich ein Staat, der sich damit brüstet, die Wiege der Demokratie zu sein, nur so dermaßen arrogant und überheblich verhalten!! An die negative Vorbildwirkung dieses Vorgehens für andere Staaten, die viel weiter von der Demokratie entfernt sind, wagt man gar nicht zu denken…
    Der zivilisierte Mensch im 21. Jahrhundert hat nichts gelernt.
    :shock1:

    [quote]
    Original von Alaa-Eddine:
    ...
    1. Kliniken, die Fallzahlsteigerungen haben, können dafür mit den Krankenkassen Vergütungssteigerungen vereinbaren.
    - Nur leider lassen sich die Kassen darauf nicht ein, auch wenn es aus Sicht des KH noch so notwendig ist - Sie wissen doch, der gute alte Grundsatz der Beitragssatzstabilität! :-p


    3. BAT-Ausgleichregelung. Die Kosten für Lohn- und Gehaltssteigerungen durch Tarifabschlüsse sind zu etwa 40% von den Krankenkassen auszugleichen.
    - Soweit ich weiß, ist in einigen Bundesländern dieser Punkt strittig bzw. Schiedsstellenentscheidungen dazu sind fällig


    Zu den restlichen Punkten: nicht viele KH werden nächstes Jahr ihre Kapazitäten ausbauen, es sei denn, sie haben einen Goldesel im Keller stehen?! :)) Und es gibt viele KH, die nicht in den neuen Bundesländern sind oder keine Psychatrie sind...


    Also nur wenige bleiben im nächsten Jahr ohne Budgetsteigerung.
    - M.E. werden recht viele die Nullrunde zu spüren bekommen!! ;(


    Gruß
    Simone

    Hallo,


    eine Möglichkeit ist, je MDC ein Konto anzulegen, evtl. jeweils noch nach medizinisch und operativ getrennt. Kommt natürlich darauf an, wie groß ihr Haus ist, bzw. wie viel unterschiedliche DRGs Sie verbuchen müssen. Für jede einzelne DRG ein Konto anzulegen, halte ich auch nicht für sinnvoll. (Höchstens für die 5? 10? häufigsten??) ?(


    Gruß
    Simone

    Hallo Herr Schöffend,


    ähnlich "positive" Erfahrungen haben wir auch gemacht. Das Zitat des Urteilsspruchs unter den Mahnungen hat dazu geführt, dass sogar Rechnungen aus vergangenen Jahren gezahlt wurden.


    Gruß
    Simone
    :x