Beiträge von re

    Hallo alle miteinander,


    wir haben zur Zeit das selbe Problem. Der MDK möchte jetzt lieber, dass wir die medikamentenbeladenen Partikel abrechnen (welche natürlich preiswerter sind) abrechnen. Bei uns werden jedoch medikamentenbeladene sphärische Partikel zum Einsatz gebracht.


    Da ja die sphärischen Partikel einen höheren Resourcenverbrauch im Vergleich zu normalen medikamentenbeladenen Partikeln darstellt, bin ich der Meinung, dass die Kodierung 8-83b.13 die korrekt ist.


    Sehe ich das so richtig? Für Hinweise und Erklärungen bin ich sehr dankbar!!


    LG, re

    Gute Tag liebe Mitstreiter,


    bitte helft mir bei der korrekten Kodierung!


    Laut OPS- Katalog steht kein Exklusivum für die Kodierung des verwendeten Zementes. In diesem Fall wurde eine Arthrodese des Kniegelenkes nach Explantation einer Knie- TEP durchgeführt. Um den Marknagel zu stabilisieren wurde Selbiger mit zwei Zementstoppern tibial und femoral fixiert. Ist dies ein allgemein für diesen Eingriff typisches Verfahren (für ein so großes Gelenk) und somit nicht zusätzlich zu kodieren? Oder ist in einem solchen Fall, wie beim Ostheosynthesematerial der Nagel auch der Zement mit zu kodieren? ?(


    8| ?( Hilfe- keiner antwortet... Sind alle sprach- oder ratlos?


    Es geht um viel Geld! ;(


    Ich denke, dass der Zementstopper zusätzlich eingegeben werden muss, da ja beim Arthrodesekode extra gesagt wird, dass eine Osteosynthese zusätzlich zu kodieren ist. Interpretiere ich das richtig? Gibt es da evtl. doch jemanden der mir helfen kann?!