Beiträge von ggrimm

    Guten Tag,
    sehr interessantes Thema, diese Anlagen. Vor allem bin ich auf die Umsetzung im täglichen Leben gespannt. Z.B. bis zum Erreichen des Medians Abrechnung der Einen, dann der Anderen? Oder prospektiv aus retrospektiver Sicht? Oder ist das nur ein mich intellektuell überforderndes Problem?


    Viele Grüße!

    Vielen Dank!
    Auf die Strukturprüfung bin ich (momentan zumindest mental) vorbereitet.
    Kann ich zur Abrechenbarkeit, ohne diese vorher anzuzeigen, irgendeine Grundlage heranziehen, aus der ich zitieren kann? Oder einfach gesagt: gibt's das irgendwo auch schriftlich? :)


    VG
    G. Grimm

    Guten Morgen,


    ich schlage mich hier mit einer Frage rum, die wahrscheinlich recht einfach zu beantworten ist:
    Muss ich, wenn ich einen Komplexkode erstmalig abrechnen will, dieses bei den KK anzeigen? (Die Strukturmerkmale werden erfüllt)


    Danke und Grüße aus Halle!

    Guten Morgen,


    ich würde den o.g. Fall gern noch einmal zur Diskussion stellen, da mir für einen ähnlich gelagerten Fall gerade die Argumente fehlen. Vielleicht kann ja jemand helfen...


    Viele Grüße aus Halle.

    Einen schönen guten Tag,


    ich habe eine Frage zur Abrechenbarkeit des Zusatzentgeltes für die Hämoperfusion bei Einsatz des Cytosorb Filters.


    Bei den durch die Firma benannten Anwendungsgebieten, wäre die Hämoperfusion zusätzlich zum ZE für evt.laufende kontinuierliche Dialyse abrechenbar.


    Folgende Anwendungsgebiete (ich zitiere aus den Unterlagen der Firma):
    1. Intensivmedizin bei schwerer Sepsis, septischem Schock und SIRS
    2. postoperativ zur Verbesserung der Kontrolle bei SIRS oder Sepsis bedingten Organdysfunktionen
    3. in der Herz- und Thoraxchirurgie intraoperativ zur Verringerung der Entzündungsaktivierungbei Hochrisikopatienten an der Herz-Lungenmaschine


    1. und 2. könnte ich noch nachvollziehen, bei 3. drängt sich die Frage auf, ob es nicht als prophylaktische Hämoperfusion ohne vorhandenes Krankheitsbild gewertet werden könnte.


    Hat jemand von Ihnen Erfahrungen mit der Abrechnung dieser Methode und auch Erfahrungen mit dem Prüfverhalten des MDK bei zusätzlicher Abrechnung des ZE Hämoperfusion zur kontinuierlichen Dialyse?


    Viele Grüße aus Halle


    Georgi Grimm