Beiträge von schnabbelline

    Danke für die Antwort.


    Ich habe mich ja bereits mit der LKB abgestimmt, aber dort wird gesagt für das IST 2015 werden die Jahresüberlieger von 2014/2015 nicht betrachtet. Und in der Forderung sollen die ÜL 2015/2016 rein.


    Dann wird immer von den Behandlungstagen gesprochen, heißt dass das nur die BT hineingehören aber nicht die dazugehörige Fallzahl. zudem auch noch nicht alle Fälle entlassen sind, zu welcher PEPP soll ich die dann zuzählen... selbst wenn ich eine fiktiveEntlassung zum 31.12. simuliere weiß ich zwar in welcher PEPP aber nicht in welcher Bergütungsklasse die am Ende landen. UND was ist dann im nächsten Jahr zählen die dann doppelt in die Budgetplanung rein?


    Ich finde das alles sehr fragwürdig.
    Die Literatur sagt dass: "...Es sind somit alle Berechnungstage vom 1.1. bis 31.12., unabhängig von der Aufnahme oder Entlassung in der Budgetplanung zu berücksichtigen" ---> das würde aber auch heißen dass die Tage der ÜL aus 2014 mit reinzurechnen sind.
    Und weiter heißt es: "für Erstoptierer" im Jahr 2016 gilt, dass alle ab dem 1. Januar 2016 aufgenommenen Fälle im Budgetzeitraum zu berücksichtigen sind. Somit werden Jahresüberlieger weder als Fall noch deren BT berücksichtigt.


    Das widerspricht sich doch selbst.

    Hallo,


    ja kann ich : :)


    Aufnahme 04.1.16
    Entlassung 18.1.16


    lt. Krankengeschichte erhält Patient erhält am 4.1. die Psych PV Intensiv (S2) und den Primärkode Intensiv mit einem Merkmal, sowie die qual. Entzugsbehandlung (hier sind keine Fehler in der Doku sichtbar)
    am 8.1. wird er umgestuft in die Regelbehandlung (S1) und den Primärkode Regelbehandlung.


    Im Workplace werden durch eine Synchronisation die generierten OPS angezeigt.
    mal die Reihenfolge nach Datum:


    9-649.11 4.1.16 ET Ärzte
    9-617 4.1.16 Intensivbehandlung
    6-647.d 4.1.16 qual. Entzug
    9-607 8.1.16 Regelbehandlung
    9-981.0 8.1.16 <-- nur eine PsychPV Einstufung vorhanden
    9-649.5k 11.1.16 ET Therapeuten
    9-649.62 11.1.16 GT Therapeuten
    9-649.80 11.1.16 GT Pflege
    9-649.10 18.1.16 ET Ärzte


    Wir arbeiten mit Agfa


    Vielen Dank dass sie sich dem Problem annehmen


    LG Schnabbeline

    Hallo... ich möchte folgendes Fallbeispiel vorstellen:


    Suchtpatient ist 4 Tage Intensiv eingestuft (sowohl in psych pV als auch im Primärkode. Nach vier Tagen ändert sich nach Einschätzung der Ärzte der Primärkode in die Regelbehandlung... ebenso wie die PsychPV- Einstufung!!!


    als OPS wird aber neben üblichen Primär- und Zusatzkodes nur der Kode 9-981.0 (Regelbehandlung Einstufung vom 8.1.16) und nicht der 9-981.1 (Intensivbehandlung vom 4.1.16) ausgegeben!!


    Ist das richtig? Gibt es dafür eine Logik die ich noch nicht kenne, ich meine mich erinnern zu können dass es bereits Auswertungen zum Wechsle innerhalb der Behandlungsbereiche gab, die aber nach jetzigem Stand scheinbar nicht mehr möglich sind. laut OPS Liste liegt ja schließlich kein Wechsel vor.
    Vielleicht liegt es ja auch an einem Fehler in unserem KIS, kann mir da jemand weiterhelfen?


    Danke schonmal

    Hallo erstmal,


    ich habe eine Frage zu oben genannten Thema: In der Beschreibung des Zusatzkodes 9-693 steht: " Bei der Berechnung der Stunden für die Einzelbetreuung werden Einzelkontakte durch alle Berufsgruppen berücksichtigt."


    Was soll das heißen?
    etwa dass a) im KIS auch bspw. EINZELTHERAPIE als 1:1 berücksichtigt wird, falls dem nicht so ist, wie erhält das InEK dann die Information wieviel Therapie an einem solchen Patienten verübt wird, denn es wird ja im §21 Datensatz dann auch nicht so dargestellt als hätte der Patient noch irgendetwas anderes als die intensive Beaufsichtigung erhalten ? Meiner Ansicht verfälscht das die Kalkulationsgrundlage...


    b) auch die Sitzwache durch Pflegehelfer zählt? - denn anders als bei den Erwachsenen steht hier nicht, dass die [...] Mitarbeiter eine Ausbildung in der jeweiligen, im Primärkode spezifizierten Berufsgruppe abgeschlossen haben müssen [..]


    wie seht ihr das? gibt es evtl schon Erfahrungen bzgl. MDK Nachfragen?

    Hallo,


    ich bin gerade dabei eine Präsentation für unsere DRG Beauftragten zu gestalten und würde gerne sämtliche Neuerungen nach Fachabteilungen ordnen. Insbesondere Kodierhinweise und Auf- bzw. Abwertungen einzelner (wichtiger) DRGs. Habe bis jetzt einige Folien übers Inek gefunden die aber noch nicht wirklich ausreichend sind. Hat vielleicht von euch noch jemand eine Idee bzw. in der Richtung schon was erarbeitet und kann mir ein paar Tipps geben?


    Ich sage schon mal Danke :)