Beiträge von rokka

    Hallo,

    gibt es eigentlich nach dem 2018er Vorschlagsverfahren hinsichtlich des Hot Axiosstents (sehr teuer) neue Informationen hinsichtlich spezifischer Kodierung oder ZE?


    oder nächstes Jahr?


    Mfg


    rokka

    Hallo,

    mmhmm, also wir hatten vorab schon mal mit dem MD gesprochen, also bei Indikation für Toci laut Leitlinie liegt ja per se Nikolausurteilgrund vor: akute Verschlechterung in Richtung drohende Beatmung, wenn nicht jetzt wann dann... also klinisch ist die Progredienz erkennbar und laut Covid-Leitlinie dann indiziert. Erst Anfrage bei der Kasse und warten auf MD wäre völliger unsinnig...


    MfG

    rokka

    Hallo,


    nochmal kurze Nachfrage (obwohl hier im Thread ja nie Dissens bestand):

    die Zement(Lungenarterien-)embolie wird aber auch mit I26.9 korrekt kodiert? gilt also nicht nur für thrombembolisch und kein T-code oder so?


    MfG


    rokka

    wieso bedeutet bei Ihnen (im System) aufgenommen = vollstationär?

    Hallo und

    nein.

    Aber ambulanter Notfall hieße doch Patient geht wieder...

    Hier aber Aufnahme d. Patienten, verstorben, KH kümmert sich! (nicht der NA oder KV/KND-Dienst etc.).


    MfG


    rokka

    Hallo,

    aber nicht aufgenommen hieße doch keine Fallunterlagen Schockraum, keine Organisation für den Verstorbenen(Kühlhalle, Betreuung/Beratung Angehöriger, etc.), Nichtaufnahme hätte geheißen NA stellt Tod fest: vor der KH-Tür...eigentlich wieder zurück in RTW und an entsprechende Stelle liefern/versorgen...(klingt böse, sorry). Habe noch nicht gehört dass ein Verstorbener mit RTW zu einem ambulanten Arzt gebracht wurde um den Tod festzustellen.

    Warum kann das pauschale System in solchen, eigentlich wenigen, Fällen nicht einfach zugunsten des KH gelten. Aufwand hatten die Kollegen ja auch trotz des Versterbens genügend.


    MfG


    rokka

    Hallo Forum,


    einfache Frage zur Sicherheit: bei der Kodierung von PCI-Stentimplantationen in den Koronararterien gelten doch nicht nur die Hauptarterien als Koronargefäße oder doch?

    Beispiel: 3 Stents: einer in RPLD und 2 in RCA(also davor) gilt das als mehrere Gefäße oder nur eins (im Sinne Hauptversorgung RCA-Gebiet?)


    MfG


    rokka

    Hallo,

    tja das mit den Entlassbriefen kennen hier einige; nach Schulung läuft es einige Jahre aber dann versandet es...

    am besten Fälle mit Erlösrelevanz suchen und den Kollegen zeigen - hilft sehr gut.


    MfG


    rokka

    Hallo,

    was kam denn histologisch raus? : "Resektion von erkranktem Gewebe" also kein normales Nierengewebe wo es zu erwarten wäre... wir reden hier über eine Operation bei Rezidivverdacht, im Prinzip gleiche OP mit hier mehreren Resektaten, anderenfalls wäre es der eine Tumor gewesen der reseziert worden wäre...das krankhafte Gewebe wurde nach mehreren Teilstücken mit entsprechendem Rest belassen (inkomplette Tumorresektin im anderen Falle) um bei fehlendem Malignitätsnachweis nicht auch noch gesundes Nierengewebe beim Herausschälen mitzuentfernen. Ich finde 5er Code passt da eigentlich schon, gerade offene intraabdominaele/retroperitoneale Eingriffe/ggf. auch große Biopsien etc. sind doch ein riesen Unterschied zu einem Hautschnitt um an ein etwas tiefer gelegenes eventl. sonst zu kleines/oder schwerer zu treffendes Gewebe zu kommen oder eine dünne Nadelstanze ohne weitere Maßnahmen zu entnehmen. Wahrscheinlich ist das weniger falsch kalkuliert sondern eher von den Kalkulierenden sinnhaft als operativ angenommen und für/mit solchen operativen Codes berechnet worden?! Müsste man die mal Fragen...


    MfG


    rokka