Beiträge von Sebastian

    Hallo Chrissi,


    da hier leider in letzter Zeit sehr wenige ambulante Abrechenfragen diskutiert/ beantwortet werden wollte ich doch mal antworten!


    Mit der 5370 sollte das CT passend abgerechnet sein, ich würde sicherheitshalber bei der MTRA oder beim Radiologen/ Radiologin anrufen und nachfragen ob nicht eine ergänzende Serie 5376 gefahren wurde und/ oder der 3D-Zuschlag/ computergesteuerte Analyse 5377 ansetzbar ist. Mehr ist nicht machbar, bei zeitlich erhöhtem Aufwand evtl. eine Steigerung auf 2,5.


    Viele Grüße


    Sebastian

    Hallo Forum,


    scheinbar gibt es nur wenige oder kaum Prüfungen hinsichtlich der UGVD. Kann das sein ??


    Ich schlage mich gerade mal wieder mit zwei Anfragen herum die PTCA's betreffen. Bei komplikationslosen Fällen habe ich den einen oder anderen im Rahmen des Falldialoges auch schon mal auf einen BT gekürzt, aber bei einem 82jährigen Patienten mit hohem kardiovaskulären Risikoprofil der noch zwei Tage telemetrisch überwacht wird bekomme ich den Fall i.d.R. durch. Wie sieht es da bei Euch aus ??


    Viele Grüße


    Sebastian

    ...ein Monat vergangen, keine Antwort! Schade!


    War die Frage zu forsch oder nutzen nur ganz wenige Häuser diese Kombination ?


    Vielleicht funktioniert ja alles reibungslos, bitte kurze Info über Vor- und Nachteile.


    Vielen Dank


    Sebastian

    ...die große grüne Kasse lässt auch nichts unversucht.... wahrscheinlich wird der Juli-Fall auch erstmal nicht bezahlt, oder ?


    OGVD 131 Tage vielleicht ??? Spannend, bitte auf dem lfd. halten!


    Sportliche Grüße


    Sebastian

    Hallo zusammen,


    nutzt hier im Forum jemand ITBMed und IS-H in Kombination ?? In welchem System wird abgerechnet ?? Zuweilen macht mich diese unübersichtliche Oberfläche mit den Minibuchstaben wahnsinnig. Die Abrechnung in IS-H ist 'ne Katastrophe!


    Geht's hier noch jemandem so oder wie funktioniert das bei Ihnen/ Euch ??


    Vielen Dank für die Infos!!


    Grüße


    Sebastian

    Hallo Fabilena,


    also ich halte die Idee Eures Teamleiters für nicht umsetzbar, nicht praktikabel und nicht nötig. Wenn der Operateur seine Aufgaben korrekt erledigt (und dazu gehört auch der OP-Bericht, wozu gibt es Textbausteine), sollte die Idee schnell wieder vom (OP)Tisch sein.


    Euer Problem ist wahrscheinlich die mangelnde Bereitschaft zeitnah oder überhaupt OP-Berichte zu schreiben, daran sollte gearbeitet werden.... es soll auch Krankenhäuser geben in denen das funktioniert, ist vielleicht aber auch nur ein Märchen!


    Viele Grüße


    Sebastian

    Hallo GenS,


    steht das etwa so im GA ? Welcher MDK hat denn begutachtet ?
    Das wär ja mal wieder unglaublich. Also wir lassen unsere Schlaganfallpatienten ja auch immer 13 Tage ohne Diagnostik und Therapie in irgendeiner Ecke liegen - Vorsicht Ironie !!!




    Die Streichung würden wir uns aufgrund dieser Lapalie, im Grunde ja \"Auslegungssache\", absolut verbieten.


    Viele Grüße


    Sebastian