Beiträge von Ricco

    Guten Morgen,

    wir hätten eine Frage zur Kodierung einer operativen Versorgung bei Os Sacrum – und LWK 5 Fraktur nach Sturz.

    OP: Minimalinvasive zementaugmentierte iliolumbale Instrumentierung L5 auf Os Ilium bds.


    Laut Herrn Selter (s. o.) zählt hier die Instrumentierung auf das Os Ileum als weiteres Segment (wäre also der OPS 5-83b.51 Osteosynthese (dynamische Stabilisierung) an der Wirbelsäule: Durch Schrauben-Stab-System: 2 Segmente korrekt.

    Leider haben wir immer wieder Schwierigkeiten mit der Anerkennung des OPS-Kodes beim MDK (nur 1 statt 2 Segmente) - gibt es inzwischen eine schriftliche Klarstellung zu diesem Thema?

    Guten Morgen,


    laut OP-Bericht: Akute perforierte Appendizitis mit Koprolith und Zökalphlegmone

    OP: Diagnostische Laparotomie, bei retrozökal gelegener perforierter Appendizitis mit Zökalphlegmone Umstieg auf Laparotomie mit Zökalpolresektion


    Wie kann die Zökalphlegmone und die Zökalpolresektion abgebildet werden?


    Vielen Dank!!!

    Guten Morgen,


    ich habe auch eine Frage zur Hüftkopfspende: Humeruskopfvierfragmentfraktur links: Offene Reposition, Unterfütterung des Defektes mit einem halben Hüftkopf, Osteosynthese mit einer winkelstabile Platte und Zugschrauben mit Unterlegscheibe.


    Die Unterfütterung mit dem halben Hüftkopf hatten wir mit 5-784.71 Transplantation von Spongiosa, allogen, offen chirurgisch, Humerus proximal kodiert.


    Diese Kodierung wird vom MDK nicht anerkannt und stattdessen der OPS-Kode 5-784.b1 Transplantation von humaner demineralisierter Knochenmatrix, Humerus proximal vorgeschlagen.


    Hat der MDK Recht? :/


    Vielen Dank

    Hallo zusammen,


    muss noch einmal nachhaken - habe bereits den nächsten Fall wie o. g. vorliegen - hat jemand eine Antwort oder eine Idee zur Kodierung?


    Vielen Dank und allen ein gutes Wochenende!!!

    Guten Morgen,


    zu Ihrer Antwort:

    "Soll bedeuten: wenn bspw. Rheumatiker mit Methotrexat peroral behandelt werden, so kann dies kodeseitig-prozedural nicht abgebildet werden; die Behandlung mit Methotrexat in gleicher oder anderer Dosis subkutan, intravenös etc sehr wohl (Kode 8-54*). Die Möglichkeit, peroral zytostatisch behandelte Patienten zu erfassen, bietet nur der Diagnose-Kode D90 (Immunsuppression). Alternativ kann bei solchen Patienten natürlich der Prozeduren-Kode 8-547.- (Immunsuppressive Behandlung) verwendet werden (beispielsweise für perorales Methotrexat)."


    Allerdings findet man unter D90 doch das Exklusivum: Medikamenteninduziert ...


    Kann bei einer laufenden Methotrexat Behandlung ohne Auffälligkeiten im Labor dann nicht nur die rheumatoide Arthriitis kodiert werden?


    Vielen Dank!


    Guten Morgen,


    vielen Dank für die Antworten!!!


    Für die Fehllage des Pleurix-Katheters gibt es nur den unspezifischen ICD-Kode T85.6? (Aufnahme zur Entfernung und Neu-Anlage des Pleurix Katheters bei PE bei Lungen CA)


    Ihnen allen einen guten Arbeitstag!