Beiträge von heck

    Hallo liebes Forum,
    stimme mit meinen Vorgängern überein:
    HD Hypertonie
    ND AP
    nur die Z 03.4 würde ich weglassen, weil dort im ICD 10 hinterlegt ist, das man sie nur verschlüsseln darf, wenn keine andere Diagnosen gefunden wurden.
    Dadurch kann es zu Nachfragen bei der Krankenkasse kommen...
    Aus der kalten Oberpfalz
    J.H.

    Hallo,
    das schlagkräftigste Argument ist ja das Vorhandensein von "mydrg".
    Oder ist die Verwaltung bei Euch auch so langsam wie manche Mühlen, und beschafft sich erst nach Monaten irgendwelche Informationen auch über das neue Abrechnungssystem???:kong:
    --
    J.Heck

    hallo Herr Christaras,


    es freut mich, dass noch mehr Leute Probleme mit dem Verschlüsseln der Sepsis haben.
    Momentan habe ich die selben Verständnis Probleme wie Sie und die MDK Gutachten liegen bei mir auf dem Tisch.
    Dieser legt die DKR 0103a wie folgt aus.
    Bei Patienten, der mit Sepsis aus anderem Krankenhaus mit Sepsis bei Z.n. Venenverweilkanüle übernommen wurde ist die HD die T 80.2 !
    Folglich lande ich in einer DRG T64 A (RG 0,88 2003)
    Bei HD Sepsis lande ich in DRG T 60 A mit RG von 1,424.
    Einzigster Trost, die Relativgewichte scheinen 2004 auch ohne Beatmung angepasst worden zu sein da es jetzt eine T60 A-D gibt.:bounce:
    --
    J.Heck



    ?( :defman:
    --
    J.Heck

    ;(
    Liebes Forum,
    momentan werde ich mit Anfragen der AOK überhäuft mit dem leidigen Thema der Sepsis.
    Konkreter Fall:
    Patient wird mit septischen Krankheitsbild aus Reha Klinik übernommen. Ursächlich findet sich eine ausgeprägte Thrombophlebitis
    In Blutkultur Nachweis von Staph aureus.
    Frage was ist HD??
    Sepsis? (A41.0) oder Thrombophlebitis bei Z.n. Venenverweilkanüle (T 80.2?
    Kann man mir weiterhelfen?




    --
    J.Heck

    :defman:


    Diese Frage stellen gerne die Krankenkassen und als Optionshaus darf man sich damit rumschlagen.
    HD: AP
    ND: KHK


    Die Z03.4 nur verschlüsseln, wenn man sonst gar nichts anderes findet.
    Wollten auch erst damit zum Ausdruck bringen, daß wir einen gewissen Aufwand mit dem Patienten hatten (Perfusor, Labor, EKG Kontrollen, Schockblatt), die Krankenkassen sahen das aber anders und auch in den DKR steht drin, das man die Z03. nur angibt, wenn man sonst nichts gefunden hat.
    --
    J.Heck