Beiträge von Hütti

    Hallo Herr Dr. Selter, Danke für die schnelle Antwort.
    Das kann natürlich das Problem sein. Patientin ist gestern Abend aufgenommen und ich habe mir heute morgen den Fall angeschaut. Das kann natürlich der Fall sein. Ganz lieben Dank. Morgen früh schmeisse ich den Grouper nochmmal an.


    Ganz lieben Gruß und Danke Danke Danke Danke

    Einen wunderschönen Guten Morgen,


    Mir ist heute morgen folgendes aufgefallen
    Pat.mit Gamma Nagel ( 5-790.5f) versorgt steuert dieses Jahr in die I08H mit einer MVD von 4,2 Tagen CW 0,97701. Letztes Jahr ging dieser Fall noch in die I08F MVD 10,8 CW 1,7740.
    Nun ist das schon eine heftige Kürzung meines Erachtens. Diese Patient müssen meistens in die Geriatrie / KZPF weiterverlegt werden am besten in der MVD.
    Wie sollen wir ein Platz so kurzfristig bekommen.
    Ganz zu schweigen von der CW Abwertung.
    Ich habe den Fall mal mit einigen Nebendiagnosen durchgespielt. Die nächste Stufe wäre die I08D direkt. Dies wiederum ist ein sehr großer Sprung, ich hätte jetzt eher mit der I08 F/ E gerechnet.
    Wie gehen andere Häuser jetzt damit um ? Schafft man das in 4 Tagen ? Und ist diese Operation wirklich so viel einfacher / günstiger zu händeln ?


    Ich freue mich auf Antworten und bedanke mich schonmal.
    Lieben Gruß Die Hütti ;(X(?( :wacko: :?:

    Hallo und Guten Tag Miteinader, ich benötige mal wieder Hilfe bezuglich einer OP Kodierung.






    Regelhafte Bauch- und Weichlagerung desPatienten. Steriles Abwaschen und Abdecken nach aktuellem Hygienestandard. UnauffälligesTeam Time Out. Single shot-Antibiose gemäß Leitlinie. Sodann mittig auf derOberschenkelrückseite etwa 15 cm langer Hautschnitt und Präparation bis auf dieFascie. Diese wird gespalten. Bereits jetzt quillt das lipomatöse Gebildehervor. Präparation in die Tiefe. Es zeigt sich ein lokal verdrängendes jedochnicht infiltrierendes Wachstum. Es erscheint so, dass ein Wachstum zwischen denMuskelkompartimenten stattgefunden hat. Nach lateral Präparation bis in dieTiefe ebenso nach medial. Hierbei kommt der Nervus ischiadicus samtBegleitstrukturen zur Darstellung und wird sicher geschont. Ebenso wird ein nachlateral ziehender Ast sicher geschont. Mit etwas Mühe Präparation bis zur Basisund Ligatur der einstrahlenden Gefäße. Letzten Endes gelingt die Exstirpationin toto samt Kapsel (ca. 2,5 kg schwer). Fotodokumentation. Ausgiebige Spülungim Wechsel mit Absaugen. Blutstillung. Einlage zweier 14er Redon-Drainagensubfascial platziert. Fascienverschluss. Subcutane Einzelknopfnähte und diefortlaufende Hautnaht beenden den Eingriff. Kompressionswickelung des gesamtenBeines.



    Es kam der Vorschlag die OP mit 5-895.2e und 5-853.18 zu kodieren.


    Ich bin nicht ganz glücklich mit diesem Vorschlag.


    Freue mich Kodier Vorschlage. Und wünsche allen ein schönes WE
    Gruß die Hütti :love:

    Hallöchen, Ich setze hier mal mein Thema dran.
    Es geht ebenfalls um die Kreuzbandplastik mit autogener Sehne.
    Meine Frage wäre Ich kodiere den Fall mit der 5-812..4 jetzt hörte ich davon das man die 5-852.fg also die Exzision an Muskel Sehen Faszie: Entnahme zu Transplantation.
    Ist das richtig ? Dies ergibt keine DRG Änderung, aber muss es ja auch nicht. Und wie sind die Erfahrunge mit ambulanter oder 1 BT Operation. Wir werden jetzt immer mehr darauf gezwungen es in einem BT abzuhandeln. Die Leitlinien geben mir leider auch keine ausreichende Hilfestellung in diesem Fall.
    Der Operateur sagt aber , Kreuzbänder gehen nicht in einem BT und schon gar nicht ambulant.
    Der §115b sagt natürlich was anderes.
    Lieben Gruß die Hütti
    Und danke schonmal

    Hallöchen an Alle, ich schließe mich hier mal an.
    Ich habe leider jetzt schon 2 Gutacchten hier vorliegen die die K65.0 nicht durchwinken. ( War ja klar).
    die Patienten hatten eine perforierte Divertikulitis mit mehreren Folge Operationen.
    Hier habe ich die K65.0 hinzu kodiert. Bisher hatte ich keine Problem mit den Kostenträger.
    Gibt es vielleicht mittlerweile irgend eine Neuigkeit ?
    Zwecks Argumentation ?
    Danke schonmal für die Hilfe.
    Gruß die Hütti

    Ich will gar nicht meckern bei uns in der Runde, jedoch die paar Einzelfälle hätte ich gerne weg. Unser KIS meckert nicht. Sonst muss ich es einfach mal versuchen. 8o Ich danke schonmal aus dem schwitzigen :saint::saint::saint: Dortmund

    Ein sonniges Hallo an Alle, Ich habe eine Kurze Frage !?
    Ist es zwingend notwendig eine Diagnose zu übermitteln bei der Notfallabrechnung.
    Es gibt bei uns leider Fälle ( sind nur wenige) in der wir nicht mehr konkret sagen können warum er hier war.


    Ich danke schonmal
    Gruß die Hütti