Beiträge von e-learn

    Hallo Zusammen,


    hat einer ne Idee was ich als HD nehmen könnte??? Pat. kommt mit Schmerzen im BWS-Bereich und Sensibilitätsstörungen im re. Oberbauch und Gesäß, keine motorischen Ausfälle. Die Diagnostik zeigt einen Zementaustritt in den Spinalkanal (LWK 1 und BWK8 ) mit Kompression des Myelons nach auswärtig durchgeführter Kyphoplastie in beiden Höhen. Spinalkanal in Höhe BWK 8 ist zu 50% eingeengt. Es erfolgte hier im Haus eine operative Revision der Etagen. Mir geht es hier aber nur um die HD, deshalb lass ich den Teil weg. Unser OA hat die S24.12-S24.75! Inkompl. Querschnittslähmung des thorakalen RM mit Verletzung des thorakalen RM in Höhe T8 verschlüsselt und abgerechnet -> DRG B61B. Die deckt in unserem Fall nicht mal die osteosynthetischen Implantate :( Ich hätte die Spinalkanalstenosen zusammen mit T84.3 Mechan. Komplikationen durch sonstige Knochengeräte, -implantate oder-transplantate genommen. Ich bin für jeden Rat und jede Idee dankbar!


    Grüße e-learn

    Guten Morgen liebe Forenmitglieder!


    Kann mir jemand erklären wo genau der Unterschied zwischen 5-550.1 = perkutan-transrenale Nephrostomie und 8-137.01 = Einlegen einer Ureterschiene perkutan-transrenal liegt???


    Bei unseren Patiennten wird bei Stauungsnieren häufig ein Pigtailkatheter perkutan-transrenal eingelegt. Dieses haben wir bisher als 5-550.1 verschlüsselt. Laut MDK sei aber die 8-137.01 zu verschlüsseln. Wenn ich mir die Definition und das Verfahren einer Nephrostomie in Lehrbüchern anschaue, denke ich ist die 5-550.1 schon korrekt, oder??? Bezieht sich die 8-137 ff. nicht mehr auf die Schienung des Ureters? Im Lehrbuch und auch in der Praxis habe ich jedoch noch nie gesehen, dass man den Ureter mittel Katheter perkutan-transrenal schient... Bitte um Hilfe! Wie kann ich dem MDK über argumentieren?


    LG e-learn

    Liebe Forenmitglieder!


    Wie kann ich über den OPS die Implantation eines Trabecular metal Augmentationsblocks und eines Trabecular metal Restriktors zur Füllung von Knochendefekten an der Hüftpfanne abbilden?


    5-785.4 Metallischer Knochenersatz???


    Liebe Grüße und Danke für jede Antwort!

    Sehr geehrtes Forum,


    ich brauche Rat, da ich zu wenig Mediziner bin ;)


    Pat. kommt mit hohem Fieber und AZ-Verschlechterung. Bei Aufnahme V.a. Sepsis und sonographisch gesicherte Hydronephrose. Es wird eine Urinkultur und Blutkultur abgenommen. Am gleichen Tag wird Pat. von der Inneren auf die Uro verlegt, da der V.a. einer urologischen Ursache für die bestehenden Anzeichen einer Sepsis besteht. Die Urologen versuchen am Aufnahmetag die gestaute Niere per DJ zu entlasten, der Versuch verlief frustran. Am folgenden Tag dann Entscheidung der Nephrostomanlage, hier entleert sich eitriger Urin. In der Urinkultur und der Blutkultur wurde jeweils der gleiche Keim nachgewiesen.


    Mein Problem ist jetzt...was ist HD??? Die Sepsis oder die Pyonephrose als Ursache der Sepsis?


    Liebe Grüße!

    Ich wünsche Allen hier im Forum einen schönen Tag!


    Habe gerade einen Knoten im Kopf ?(


    Wie wird eine Entzündung des Appendixamputationsstumpfesstumpfes kodiert? Der Appendix wurde 3 Wochen zuvor laparoskopisch bei akuter Appendizitis entfernt.
    Aktuell wurde konservativ mit i.v. Antibiose und Nahrungskarrenz therapiert.


    Nehme ich dann jetzt die K35.8 - akute Appendizitis oder die T81.4 - Infektion nach einem Eingriff? Andere Ideen sind mir auch willkommen.


    Vielen Dank für Ihre Antworten!!!