Letzte Aktivitäten

  • merguet

    Hat eine Antwort im Thema MDK-Prüfung OPS 8-552, Fall von 2014 verfasst.
    Beitrag
    Guten Tag,

    nun, da 2014 die PrüfVV noch nicht galt, kann der Fall innerhalb der 4-jährigen Verjährungsfrist geprüft werden. Die Einlieferung der Unterlagen wäre zwar nicht an eine strikte Frist wie in der PrüfVV gebunden; allerdings besteht ja…
  • Dr.S.P.

    Hat das Thema K56.0 contra K91.3 gestartet.
    Thema
    Guten Tag, einen paralytischer Ileus postoperativ (Aufwand unstrittig) haben wir mit K56.0 kodiert, die Kollegen vom MDK ändern in "Darmverschluss post op K91.3", was in diesem Fall abrechnungsrelevant ist. Wir argumentieren, dass die K56.0 die…
  • diascia1

    Hat das Thema MDK-Prüfung OPS 8-552, Fall von 2014 gestartet.
    Thema
    Hallo Forum,

    heute erreichte mich die Unterlagen-Anforderung des MDK für einen Fall von 2014 ( Aufenthalt März bis Juni ) mit folgender Fragestellung:

    Ist die Prozedur korrekt: Sachlich-rechnerische Prüfung: Sind die wöchentlichen Teambesprechung…
  • Kodiere_noskill

    Hat eine Antwort im Thema EEG OPS Psychiatrie verfasst.
    Beitrag
    Aloa,


    Wir kodieren diese Tagesgenau bei jedem Fall.

    MfG
    noskill
  • E_Horndasch

    Hat eine Antwort im Thema Neues vom BSG / LSG verfasst.
    Beitrag
    Guten Tag,
    ich habe gerade auf der Seite des BSG einen (neuen) Sachverhalt entdeckt, der mal wieder ein praktisches Kodierproblem lösen wird:
    Sind Schrauben metallische Einzelbauteile im Sinne des OPS (2013) 5-829.k, die in Kombination mit mindestens
  • E_Horndasch

    Hat eine Antwort im Thema Neues vom BSG / LSG verfasst.
    Beitrag
    Hallo Herr Berbuir,
    ich würde mal einen Juristen fragen...... ;)
  • Ganss

    Hat eine Antwort im Thema Pyonephrose vs. Akute tubulointerstitielle Nephritis verfasst.
    Beitrag
    Vielen Dank an alle Diskutanten, das hat sehr geholfen. Ich werde also mit den klassifikatorischen Hinweisen argumentieren. Nebenbei ist das mal wieder ein gutes Beispiel dafür, dass Kodierung und Medizin oft nicht das Gleiche sind!
    Viele Grüße
    ganss
  • RA Berbuir

    Hat eine Antwort im Thema Neues vom BSG / LSG verfasst.
    Beitrag
    Hallo zusammen,
    nachdem im OPS 2019 bei den Schlaganfallkomplexkodes zwar die Transportentfernung konkretisiert wurde, ist der Wortlaut hinsichtlich des gefäss- und neurochirurgischen/-radiologischen Kooperationspartners hingegen gleich geblieben, man…
  • Guten Tag an das Forum!

    In unserer Klinik möchten wir in Zukunft zur Schmerztherapie bei chronischen Schmerzpatienten mit einer perkutanen, minimalinvasiven

    Denervation von Kapselafferenzen an Hüfte und Knie beginnen. Die hierfür benutzten Sonden…
  • medman2

    Hat eine Antwort im Thema Pyonephrose vs. Akute tubulointerstitielle Nephritis verfasst.
    Beitrag
    Sehe ich genauso.


    Viele Grüße

    M2
  • Breitmeier

    Hat eine Antwort im Thema Pyonephrose vs. Akute tubulointerstitielle Nephritis verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    Volle Zustimmung zu den beiden Vor Diskutanten. Die klassifikatorischen Hinweise bei N13 machen eine medizinische Fachdiskussion m.E. Überflüssig: sobald eine Harnstauung mit Infektion vorliegt, ist es N13.6
  • MedCo07

    Hat eine Antwort im Thema Pyonephrose vs. Akute tubulointerstitielle Nephritis verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    Pyonephrose wäre klassisch eine Eiteransammlung im Nierenbeckenkelchsystem.

    N10 , Akute tubulointerstitielle Nephritis, ist in der Regel die klassische bakterielle Nieren(becken)entzündung - eben ohne Obstruktion.
    Wie von Herrn Horndasch…
  • Ganss

    Hat eine Antwort im Thema Pyonephrose vs. Akute tubulointerstitielle Nephritis verfasst.
    Beitrag
    Ja, genau. Die Gutachterin meinte wohl, eine Pyonephrose bedeutet Einschmelzung, Stimmt das? Habe mit meinen Urologen noch nicht gesprochen... Wie ist die Definition einer Pyonephrose?
  • E_Horndasch

    Hat eine Antwort im Thema Pyonephrose vs. Akute tubulointerstitielle Nephritis verfasst.
    Beitrag
    Guten Tag,
    die Überschrift bei N13.- lautet: Obstruktive Uropathie und Refluxuropathie.
    Damit wären Harnstauungsnieren darunter einzuordnen.
    Und bei N13.6 steht explizit im systematischen Verzeichnis: Obstruktive Uropathie mit Infektion
    Von
  • F15.2

    Hat eine Antwort im Thema Entfernung eines Os tibiale externum - wie kodieren? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    ich würde es per 5-782.au Partielle Resektion, offen chirurgisch: Tarsale kodieren.

    Neblige Grüße aus dem Süden,
    F15.2
  • Ganss

    Thema
    Hallo,
    ich habe folgendes Problem mit einem Gutachten: Aufnahme des Patienten mit -laut Brief - "Fieberhafter Harnwegsinfekt bei infizierter Harnstauungsniere li. unklarer Genese". Kodiert wurde N13.6 mit Keim (Urin aus dem Nierenbecken). Gutachterin…
  • Breitmeier

    Hat eine Antwort im Thema Spätabort und geburtshilfliche Hysterektomie verfasst.
    Beitrag
    Hallo Schnecke66,

    Der Kode für die Tamponade mit Ballon und die geburtshilfliche Hysterektomie ist m.E. Richtig.
    Hinzu kommt die instrumentelle Nachtastung bei Placenta accreta ( 5-756.1). Hinsichtlich der 9-260 bin ich auch unsicher würde es aber…
  • Artur Speck

    Thema
    Liebe Gemeinde,

    mit welchem OPS würden sie die Entfernung eines Os tibiale externum durch Herauspräparieren aus der Ansatzsehne des Musculus tibialis posterior kodieren? Ich finde nix passendes ...

    Artur Speck
  • schnecke66

    Thema
    Hallo zusammen,
    habe gerade einen etwas komplizierten Fall.
    Pat. kommt mit IUFT (= intra-uteriner Fruchttod) in der 18.SSW, wird mit Misoprostol eingeleitet und hat dann eine Spontanausstoßung. Bei Plazentaretention mit Blutung wird eine Abortabrasio…
  • ck-pku

    Hat eine Antwort im Thema PEPP 2019 verfasst.
    Beitrag
    Guten Morgen,

    mit der Verabschiedung des PpSG am 09.11.2018 gibt es nun doch auch nennenswerte Änderungen in der BPflV (s.a. BR-Drs. 560/18 und dort Seite 5 (Seite 7 des Dokuments]).

    Insbesondere die oben diskutierte Änderung des § 18 Abs. 3 BPflV…