Beiträge von Atax

    Sehr geehrtes Forum,


    hat jemand von Ihnen Erfahrung im Bezug auf die Berechnung der Standardabweichung zum Mittelwert der Bezugspopulation?
    Ich hätte gedacht, dass hierbei eine simple Subtraktion (Ist-BMI zum vorgegebenen Mittelwert in dem Alters-Cluster) gefolgt von einer Division (Ergebnis geteilt durch die Standardabweichung) ausreichend sei.


    Wie sehen Sie das und gibt es dafür Quellenangaben?


    Viele Grüße
    Atax

    Guten Morgen zusammen!


    Vielen Dank an DRG-Schlumpf und S. Stephan. Urlaubsbedingt komme ich erst jetzt dazu...


    Die Methodik von DRG-Schlumpf würde ich präferieren.
    Ich denke aber, dass diese Methode dann schon eine Software erfordert (ob wirklich jede FAB eine HD für den Teilaufenthalt definiert sei mal dahingestellt :/ ) oder sehr viel Zeit in Anspruch nehmen würde (bei ca. 120 internen Verlegungen im Monatsschnitt).


    Bei dem 3M-Fileinspektor ist mir die Verteilung anhand des DDMI in Kombination mit den erbrachten Prozeduren nicht ganz klar. Hier habe ich damals auch keine klare / nachvollziehbare Aussage von dem Hersteller erhalten.


    @S. Stephan: Darf Sie zu der Software vielleicht einmal privat kontaktieren?


    Schönen Tag noch
    Atax

    Sehr geehrtes Forum,


    ich bin mir nicht sicher, ob dieses Thema in diesem Bereich richtig aufgehoben ist.
    Falls nicht, bitte ich den Admin, dies entsprechend zu verschieben.


    Ich würde gerne von anderen Häusern mit einer höheren internen Verlegungsrate wissen, wie dort solche Fälle (Casemix / Belegungstage) den Fachabteilungen zugeordnet werden?
    Ich gehe davon aus, dass die Chefärzte nicht mit der Standardzuordnung (Entlassene Fachabteilung oder Fachabteilung mit dem längsten Aufenthalt) einverstanden sind...


    Über Hinweise wäre ich Ihnen dankbar (gerne auch als private Mitteilung)


    Mit freundlichen Grüßen
    Atax

    Sehr geehrtes Forum,


    mir ist zu Ohren gekommen, dass sich die PCCL-Berechnung für das Jahr 2014 enorm ändern würde. Dies hätte Dr. H. auf einem seiner letzten Vorträge bereits so dargestellt.


    Kann mir jemand etwas konkretes dazu sagen, da ich diesen Vortrag nicht gehört und im Netz nicht gefunden habe.


    Vielen Dank vorab


    Atax

    Guten Morgen!


    Könnte mir jemand weiterhelfen bzgl. der neu hinzugekommenen Leistungsbereiche F (Kreislauf) und G (Wundmanagement) ?


    Eigentlich bezieht sich meine Frage nur auf das Wundmanagement: Kann dieser Leistungsbereich nur und ausschließlich bei Patienten mit Hemi-, Para- oder Tetraplegie dokumentiert werden?


    Vielen Dank für Ihre Antworten!


    Atax

    Guten Morgen!


    Ich bin auf der Suche nach einer Excel-Datei, die die IK-Nummern der Krankenhäuser und deren Namen beinhaltet. Leider finde ich diese nicht mehr in meinen Dateien und über google konnte ich diese auch nicht finden.


    Kann mir jmd behilflich sein?


    Vielen Dank und einen guten Start in die Woche


    Atax

    Sehr geehrtes Forum,


    bei einer Analyse der Patienten, bei denen das ZE 62 erzielt wurde ist mir aufgefallen, dass wir für diese Leistung durchgängig mehr an das entsprechenden Institut bezahlen, als es das ZE 62 abdeckt.
    Ich würde gerne wissen, ob wir diese Leistung nun besonders \"teuer\" einkaufen oder ob Sie dieselbe Erfahrungen machen.


    Falls jemand Kalkulationshaus ist und diese Leistung selbst erbringt, würde mich interessieren, was man hierfür an Investitionen, Personal, etc. einplanen muss.


    Gerne auch als PN!


    Vielen Dank für Ihre Hilfe!


    Mit freundlichen Grüßen
    Atax