schwere Wirbelsäulenoperation

  • Hallo Forum,


    wir finden keine Möglichkeit eine schwere Wirbelsäulenoperaton adäquat zu codieren. Die für Bandscheibenoperationen möglichen DRG`s I10, I09 und B61 stehen in keinem Verhältnis zur Schwere des Eingriffs und der Länge der postoperativen Phase:


    Diagnosen:
    lumbales Nervenwurzelkompressionssyndrom (M54.1), Bandscheibenvorfallrezidiv (M51.2 und G55.1) mit Sequesterbildung , Spinalkanalstenose (M48.06), Osteochondrosen (M47.8), Recessusstenose (G55.2),


    Prozeduren
    Flavektomie (5-032.1), Nukleotomie (5-831.6) und 5-036.6), Sequesterausräumung , Erweiterung des Spinalkanals (5-033.0), Abtragung von Osteochondrosen bzw. Spondylophyten (5-832.0), Radikolyse mit Aufweitung des stenosierten Recessus lateralis (5-832.4) ,



    Viele Grüße
    M. Bach