Physiotherapie und Privatpatienten

  • N\'Abend,


    Folgende Konstellation: Stationär liegender Privatpatient (Wahlleistung Chefarzt) bekommt vom Chefarzt (der über eine entsprechende \"Zulassung\" verfügt) physiotherapeutische Behandlung verordnet. Diese Behandlung wird im Rahmen des stationären Aufenthaltes vom physiotherapeutischen Funktionsbereich des Krankenhauses erbracht. Meine Frge lautet: Kann die erbrachte Leistung vom Chefarzt separat zur DRG liquidiert werden ?
    Anschlußfrage: Könnte das Krankenhaus diese Leistung bei Privaten separat liquidieren ?


    Falls jemand eine Antwort darauf weiß, wäre ich dankbar (wenn irgnd möglich, wäre ein Hinweis auf zitierfähiges \"Lesematerial\" willkommen).


    Grüße
    H.-P. Wolkenstein