Praxisnahe Kodier-/Gruppier-Fragestellungen diskutieren...

  • Hier können Sie ab sofort über praxisnahe Kodierprobleme oder Schwierigkeiten beim DRG-Grouping diskutieren. Der Vorschlag dazu stammt von Herrn Dr. Rüschemeyer. Da ich eine solche Separierung auch für sinnvoll erachte, kann jetzt gerne auch hier zu dieser speziellen Thematik gepostet werden.


    Herzliche Grüße an alle Nutzer
    und einen schönen Feiertag
    wünschen
    Kurt Mies, Michael Thieme und B. Sommerhäuser

  • Herzliche Grüße aus Altenburg,


    Wir haben ein Problem, wissen allerdings nicht, ob dieses
    Thema bereits diskutiert wurde.
    Ein Neugeborenes wird 18 Tage nach seiner Geburt stationär
    aufgenommen wegen Harnwegsinfekt und Erbrechen.
    Kodiert man exakt nach DKR müssen die Codes P92.0(Erbrechen
    (Neug.)) und P39.3 (HWI(Neug.)) zugewiesen werden, da die Neonatalperiode mit Vollendung des 28. Tages nach der Geburt
    endet (1601a).
    Logischerweise spuckt der Grouper die gleiche DRG (P67D) aus, die bereits für den 1. Aufenthalt abgerechnet werden sollte (P67C).
    Unsere Frage: Können in diesem Falle beide DRG´s innerhalb
    der oberen Grenzverweildauer abgerechnet werden?



    die MDA´s aus ABG