Prellung HD?? Infizierte Bursitis

  • Einen wunderschönen Guten Tag an Alle


    Ich habe eine Frage zwecks einer HD
    Pat. stellte sich vor :
    laut enkelin evtl auch schon vor mehreren Tagen gestürt und auf linkes KNie geprallt, Vorstellung mit enkelin, da große wunde am knie bemerkt


    B: 6 cm quere rißwunde links präpatellar, bis auf patelle, bursa beteiligt, z. t. mit textilfasern verschmutzt, umgebende rötung, sonst keine fortgeleiteten e.zechen, kein knöch. DS, beinstreckung kräftig, auch gegen widerstand, patella- und quadrizepssehen palpatorisch und funktionell intakt.


    Läuft so ein Fall auch als Prellung des Knies? Unser OA meinte wenn die Bursa beteiligt sei könnte man es als infektiöse Bursitis bezeichnen.


    Ich bin mir da echt unsicher !!!!! :S:S:S:S:S
    Freue mich auf die Anregung
    Danke schonmal im Vorraus

  • Hallo Hütti,


    HD S81.0 Offene Wunde des Knies
    ND T89.01 Fremdkörper (mit oder ohne Infektion), alternativ T89.03 Verzögerte Behandlung

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. med. Roland Balling

    Chirurg
    Medizincontroller
    "Ärztliches Qualitätsmanagement"
    Chirurgische Klinik, 82229 Seefeld

  • Hallo,
    aber nur noch in 2012. Die DKR wird für 2013 geändert.

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch

  • Guten Morgen


    Diagnose: Bursitis päpatellaris links bei offene Kniewunde



    Therapie: VAC-Therapie am 29.07.12 und 4.08.12
    Sekundär Naht am 1. und 8.8.2012



    Anamnese, Befund und Verlauf:
    Laut Patientin habe sie seit 2 Tagen eine offene Wunde am linken KG. Daraufhin erfolgte am 29.07.2012 die Vorstellung in unserer zentralen Notaufnahme. Klinisch zeigte sich eine ca. 8 cm querverlaufende Wunde am linken KG prätibial. Die periphere Durchblutung, Sensibilität und Motorik zeigten sich intakt. Wir nahmen die Patientin stationär auf. Es erfolgte am 29.07.2012 eine Bursektomie und die erste VAC-Anlage sowie am 01.08.2012 die erste Sekundärnaht. Am 04.08.2012 kratzte sich die Patientin an der Wunde. Dadurch eröffnete sich die Naht. Daraufhin erfolgte eine erneute VAC- Anlage und am 8.8.2012 die zweite Sekundärnaht.



    Ab wann spricht man denn von einer infizierten Bursitis?
    Ich danke schonmal für die ersten Anregungen und bin weiterhin gespannt Gruß die Hütti !!!!

  • Hallo,


    @Horndasch: Da wir von einem Fall aus 2012 sprechen, wollte ich nicht mit den DKR 2013 verwirren.


    Hütti: Gemäß der DKR 1905d ist meine o.g. Kodierung korrekt (2012!).
    Von einer Bursitis bzw. Bursaabszess können Sie sprechen, wenn Sie einen entsprechenden histologischen Befund haben. Ab 2013 können Sie dann die Bursa als HD kodieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. med. Roland Balling

    Chirurg
    Medizincontroller
    "Ärztliches Qualitätsmanagement"
    Chirurgische Klinik, 82229 Seefeld

  • Recht Herzlichen Dank, dann freue ich mich mal auf 2013!!!
    Allen eine schöne Restwoche


    Gruß die 'Hütti