Kreative Ablehnung OPS 8-98b

  • Hallo,
    wäre eigentlich was für Off-topic, wenn es nicht so traurig wäre.
    Ich habe ein Schreiben einer PKV erhalten, in dem die Ablehnung der anderen neurologischen Komplexbehandlung abgelehnt wird mit foglender Begründung:

    Zitat

    Nach DKR P001 kann ein OPS-Schlüssel nur dann kodiert werden, wenn er chirurgischer Natur ist, ein Eingriffsrisiko birgt, ein Anästhesierisiko birgt oder Geräte oder eine spezielle Ausbildung erfordert. Dies schließt diagnostische, therapeutische und pflegerische Prozeduren ein.
    Der genannte OPS-Schlüssel 8-98b.10 kann daher nicht berücksichtigt werden.


    Was soll man hier schicken? Widerspruch? Schulungsangebote? oder gleich den Anwalt?

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch

  • Mahlzeit Herr Horndasch,


    ein spezialisiertes Team benötigt doch wohl eine spezielle Ausbildung. Und wenn es die nicht hat, gibt es halt zumindest schon mal ein Risiko.


    Dass müsste doch eigentlich reichen, oder? :cursing:


    Bei meinen Kindern hilft es ansonsten manchmal, wenn ich alles langsam und deutlich wiederhole...


    mfg Bern


  • ..., in dem die Ablehnung der anderen neurologischen Komplexbehandlung abgelehnt wird ...

    Guten Tag


    Zustimmung ?
    (= zwei negative Elemente bilden eine Affirmation)


    Gruß
    E Rembs

  • Hallo,
    ich finde das Schulungsangebot am besten.
    Unter Umständen würde auch ein weiterlesen einer Kodierrichtlinie helfen.


    Zitat

    P001a-f
    Es ist besonders wichtig, dass alle signifikanten und kodierbaren Prozeduren, einschließlich traditioneller „nicht-chirurgischer“ Prozeduren verschlüsselt werden.

    Gruß


    MiChu ;)
    Sei nicht unglücklich vor der Zeit, denn was dich, als dir drohend, in Angst versetzt, wird vielleicht nie kommen. (Seneca)

  • Hallo,

    Zitat

    Zustimmung ?
    (= zwei negative Elemente bilden eine Affirmation)


    soll ich jetzt meinen Beitrag ändern und Ihren Beitrag löschen (lassen) oder den Beitrag mit meiner "tollen Formulierung" als Ausdruck meiner geistigen Entrüstung mit Begleiterscheinungen im Sinne von kognitiven Defiziten einfach stehen lassen? Ich entscheide mich für letzteres.

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch