Zusätzliche Verschlüsselung einer Naht bei Angioplastie

  • Guten Morgen,


    ich brauche einmal Unterstützung bei der Frage, ob eine Naht an der A. axillaris (5-388.11) bei der Angioplastie (8-836.0q unf 8-836.0s) zusätzlich kodiert werden kann.

    Der Zugangsweg über die A. axillaris stellt nicht den Standard Zugang einer perkutanen Intervention dar.

    Der gesonderte Zugang war bei Verschluss der rechten Beckenachse notwendig, weil sonst ein Crossover-Manöver nicht möglich gewesen wäre.

    Der Zugangsweg über A. axilliaris incl. Punktion und Freilegung braucht entgegen zum Zugang über die Beckenachse eine anschließende Naht der Arterie.

    Ist die Naht kodierbar?


    Ich wünsche allen einen schönen Freitag.

  • Hallo Kodierer1704,


    hier gilt auch weiter die DKR P001: "...Normalerweise ist eine Prozedur vollständig mit all ihren Komponenten, wie z.B. Vorbereitung, Lagerung, Anästhesie, Zugang, Naht, usw., in einem Kode abgebildet..."

    Wenn bei Zugangsweg über die A. axilliaris incl. Punktion und Freilegung regelhaft eine Naht der Arterie erforderlich ist, dann ist das mit enthalten.


    MfG, AlterEgo