Nach Primär/Sekundär- nun auch Tertiärdiagnosen?

  • Hallo Forum,


    nun hat es z. B. unser KIS-Hersteller geschafft, auch in der Online-Diagnosenverschlüsselung am Arztarbeitsplatz die Eingabe der +/*-Diagnosen als ICD-Pärchen zu ermöglichen, damit sie wie vorgesehen im §301-Datensatz als Pärchen übermittelt werden können (übrigens auch für §21-Daten), kommt doch das DIMDI daher und erfindet ICD-Tripel!


    Hier die Fundstelle (beim DIMDI):


    Sonstige Viruskrankheiten
    (B25-B34-U04)
    U04! Schweres akutes respiratorisches Syndrom [SARS]
    Hinw.: Die Schlüsselnummern U04.0-U04.8 dieser Kategorie sollen ein schnelles Reagieren auf aktuelle epidemiologische Phänomene ermöglichen. Sie dürfen nur zusätzlich benutzt werden, um einen anderenorts klassifizierten Zustand besonders zu kennzeichnen. Die Schlüsselnummern dieser Kategorie dürfen nur über das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) mit Inhalten belegt werden; eine Anwendung für andere Zwecke ist nicht erlaubt. DIMDI wird den Anwendungszeitraum solcher Schlüsselnummern bei Bedarf bekanntgeben. Die Schlüsselnummer U04.9 ist ab 1.1.2004 als Zusatzschlüsselnummer zugelassen, um bei anderen Erkrankungen anzuzeigen, daß SARS vorliegt, z.B. bei einer SARS-Pneumonie: J12.8†B97.2* U04.9!.


    J12.8 Pneumonie durch sonstige Viren


    B97.2! Koronaviren als Ursache von Krankheiten, die in anderen Kapiteln klassifiziert sind


    U04.9! Schweres akutes respiratorisches Syndrom, nicht näher bezeichnet



    Hat jemand noch weitere Beispiele für Diagnosen-Tripel gefunden und ist eigentlich bekannt, wie §301 und §21 damit umgehen sollen?


    Alte Diskussionen über Sinn und Unsinn von Datensatzbeschreibungen könnten wieder aufleben...


    http://dedi694.your-server.de/…ect_goto_post&postid=1750



    Gruß
    Scholz

    [center] Bernhard Scholz [/center]

  • Hallo Herr Dr. Scholz,


    das würde ich genau so machen, wie wenn zwei Stern-Codes z.B. bei Diabetes vorhanden sind: der Kreuz-Code ist zwei Mal einzugeben und zwar einmal mit dem ersten Ausrufezeichen-Code und einmal mit dem zweiten Ausrufezeichen-Code kombiniert.


    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Sorry, Herr Konzelmann,
    aber gibt es dazu schon eine Anpassung der DKR?


    Bislang wurde bei der Kodierung z.B. der Kreuzkode nur einmal für 3 nachfolgende Stern-Diagnosen angegeben [vgl. Beispiel 8 in D012a Mehrfachkodierung]; lediglich die Umsetzung für §301 erfolgt dann in der Form 3x Kreuz/Stern.
    Ich hoffe, dass die alten Diskussionen über Sinn und Unsinn der Datensatzbeschreibungen wieder aufleben! Nur diesmal mit einem verwertbaren Ergebnis - denn so wie zur Zeit beschrieben, lässt sich das leider nicht eindeutig mit Software umsetzen.


    Mit freundlichen Grüßen
    von der Waterkant


    Ulrich Schmidt

    [arial]
    Mit freundlichen Grüßen
    von der Waterkant[/arial]


    [verdana][c=blue]Ulrich Schmidt[/c][/verdana]

  • Zitat


    Original von USchmidt:
    - denn so wie zur Zeit beschrieben, lässt sich das leider nicht eindeutig mit Software umsetzen.



    Hallo Herr Schmidt,


    bei einer Schulung von GWI für den Medizin-Controller-Arbeitsplatz wurde genau das gesagt. Aber ich bin hoffnungsvoll, daß die Programmierer das hin bekommen: ein + und viele * und / oder !



    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Zitat


    ... Aber ich bin hoffnungsvoll, daß die Programmierer das hin bekommen: ein + und viele * und / oder !
    ...


    Hallo Herr Konzelmann,
    unsere Programmierer grüßen nach Schorndorf :look: und denken,
    dass sie das hinbekommen - nur, die Frage war
    [mit Verweis auf die D- :kr: ],
    ob wir das künftig auch in dieser Form zulassen dürfen.


    Mit freundlichen Grüßen
    von der Waterkant


    Ulrich Schmidt

    [arial]
    Mit freundlichen Grüßen
    von der Waterkant[/arial]


    [verdana][c=blue]Ulrich Schmidt[/c][/verdana]

  • Hallo Forum,


    natürlich ist, wie immer in der EDV, fast alles programmierbar.


    Man kann es sich einfach machen oder schwer.


    Nur zur Erinnerung: Ein großer Teil der §21-Daten wurde genau wegen der in den meisten KIS nicht realisierten +/*-Systematik zunächst abgewiesen und das INEK hat dann schließlich mehr oder weniger "kapituliert" und die Daten trotzdem angenommen.


    Gruß


    --
    Bernhard Scholz

    [center] Bernhard Scholz [/center]

  • Hallo Herr Schmidt,


    da müssen m.E. der § 301 SGB V und die DKR in Übereinstimmung gebracht werden. Ich denke, daß § 301 nachgeben wird, da die DKR neuer und überstimmend z.B. auch bei ICD und OPS sind.


    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Zitat


    Original von Guenter_Konzelmann:
    Ich denke, daß § 301 nachgeben wird, ...


    Hallo Herr Konzelmann, :no:
    zumindest in der aktuellen Fortschreibung des §301
    [5. Fortschreibung (3. Entwurf) mit Wirkung zum 1.7.2004]
    (Quelle: siehe DKG e.V.) ist davon noch nichts zu erkennen.


    Mit freundlichen Grüßen
    von der Waterkant


    Ulrich Schmidt

    [arial]
    Mit freundlichen Grüßen
    von der Waterkant[/arial]


    [verdana][c=blue]Ulrich Schmidt[/c][/verdana]