Kachexie - KK fordert Gewicht!

  • Hallo zusammen,


    hier nur schnell eine Information, was einem alles Optionshaus so alles passieren kann.


    So eben erhielten wir von einer großen Gesundheitskasse bei abgerechneter Diagnose R64 Kachexie die Anfrage nach dem Gewicht und der Größe des Patienten...


    Mfg
    Christine Scheel
    Kliniken Muldentalkreis
    MedizinControlling

    Christine Scheel
    MedizinControlling / Kliniken Muldentalkreis gGmbH

  • Hallo Klüber
    ist das nicht ein bisschen übertrieben lapidare Daten wie Körpergewicht und Körpergröße gleich mit Hinweisen auf das Strafgesetzbuch zu versehen? Wie wärs denn mit einem freundlichen Anruf bei der Krankenkasse ob denn triftige Gründe bestehen, an der Richtigkeit der Verschlüsselung zu zweifeln. Wir wollen doch möglichst stressfrei mit den Krankenkassen zusammenarbeiten.Ich habe eigentlich gute Erfahrungen gemacht mit Telefonaten. Es menschelt gleich vielmehr, raus aus der Anonymität. Viele Mitarbeiter bei den Krankenkassen sind geradezu dankbar einen Ansprechpartner zu finden, der ihnen nicht immer gleich mit der Keule droht. Die machen doch auch nur ihren Job und wollen nicht dauernd beschimpft werden, damit sie abends nach Feierabend noch ein paar nette Worte für ihre Lieben übrig haben. Aller Anfang ist schwer. Es kostet schon ein bisschen Überwindung den Ansprechpartner bei der Kasse zu kontaktieren. Aber wenn sich im Laufe der Zeit ein gewisses Vertrauensverhältnis aufgebaut hat, erspart man sich so manchen Schreibkram und man ist besser drauf! Also ran an die Hörer. Raus mit dem Strafgesetzbuch.


    MfG Peter v. Styp-Rekowsky