Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten (LKGS)

  • Auf dem Gebiet der LKGS tobt bekanntlich ein Glaubenskrieg.


    Wir haben als betroffenes Elternpaar aus der Schweiz diesbezüglich unsere eigenen Erfahrungen gemacht und geben diese gerne weiter. Im Zentrum unserer Darlegungen steht das Basler Konzept, das eine einzige Operation vorsieht (sog. einzeitiges Verfahren). Wie PD Dr. Dr. Sader vom Universitätsspital Basel ausführt, lassen die bisher vorliegenden klinischen Ergebnisse nach dem einzeitigen Spaltverschluss keine Nachteile im Vergleich mit den jahrzehntealten etablierten mehrzeitigen Vorverfahren erkennen. Einzeitig operierte Kinder zeigen keine schlechteren Ergebnisse als mehrfach operierte Kinder. Insbesondere gibt es keinen Hinweis auf das Auftreten der in früheren Jahren so sehr befürchteten Wachstumsstörungen. Im Rahmen von zwei im Moment laufenden Doktorarbeiten in Basel wird dies zur Zeit wissenschaftlich belegt.


    Wer hat Erfahrungen auf diesem Gebiet? Wer kann uns erklären, woher die z.t. virulent vorgetragene Opposition gegen das Basler Konzept herrührt? Welche wissenschaftlich fundierten Argumente (nur diese interessieren uns an dieser Stelle) sprechen für die herkömmliche Methode? Diese und weitere Fragen interessieren uns und womöglich vielen anderen auch.


    unsere Homepage: Link wurde entfernt

  • Sehr geehrter Charles,
    ich vermute, dass Sie hier nicht die adäquate Öffentlichkeit für Ihren Zweck gefunden haben.


    Wer sich dennoch berufen fühlt zu antworten, kann dies natürlich gerne tun. M. E. gehört das aber gar nicht hierher, nicht einmal im Off-Topic-Bereich.


    Kurz: Ich möchte das HIER nicht. Wenden Sie sich bitte an andere Foren.


    Gruß
    B. Sommerhäuser

  • Sehr geehrter Herr Sommerhäuser


    Sie machen Ihre Aufgabe ja ganz gut! Zensurieren, Diskussionen verunmöglichen (qui bono?), bravo! :totlach: Sie wissen offenbar ganz genau, was sich hier gehört und was nicht, nach bester Sowjetmanier. Ich melde mich damit wieder ab. Nach Ihrem medizinisch überaus qualifizierten und weiterführenden Kommentar (\"wer sich dennoch berufen fühlt zu antworten\"...) wären Diskussionen ohnehin sinnlos. Na dann weiterhin viel Spass!

  • Sehr geehrter Herr Sommerhäuser,
    jetzt fühle ich mich doch dazu aufgerufen etwas zu dem Thema zu sagen. Sie machen Ihre Arbeit wirklich gut und das meine ich jetzt nicht sarkastisch. Ich glaube hier auch im Sinne der meisten Benutzer dieses Forums sprechen zu können. Ohne Ihre Arbeit wären wir und wohl auch das gesamte DRG System bei uns wesentlich schlechter dran. Ich kann nur sagen \"Weiter so\" und vielen Dank für Ihre hervorragende Arbeit.
    Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für das kommende Wochenende
    Prösl

  • Hallo Herr Prösl,


    vielen Dank für Ihre Worte. Ich hatte schon mit einer ähnlichen wie der obigen Reaktion gerechnet. Da das Ursprungsposting darauf schließen ließ, uns hier möglicherweise zur Teilnahme am angesprochenen Zitat: \"Glaubenskrieg\" bezgl. LKGS zu bewegen (oder aber auch nur, um leicht ärztliche Ratschläge abzugreifen, vielleicht auch nur, um eine Öffentlichkeit auf die eigene Homepage zu führen ???), schien es mir sinnvoll, dies gleich abzulehen. Ich habe natürlich nichts gegen Initiativen Betroffener, sich zu einem bestimmten Thema auszutauschen, aber das sollte m. E. besser in bereits etablierten Selbsthilfe-Foren geschehen und die gibt es ja (auch zur LKGS) zuhauf. Man muss sich nur die Mühe machen, selbst zu suchen und nicht das erstbeste Forum ohne Begrüßung bemühen, um sein Anliegen loszuwerden...


    In diesem Sinne: Doswedanje :d_zwinker:
    und ein schönes WE
    aus dem Kreml


    B. Sommerhäuser


    Der Status "Banned" für unseren Herrn Charles resultiert aus den Erkenntnissen aus meinem Posteingang, Sie verstehen...