Implantation/Explantation ECMO-"Anschlüsse"

  • Hallo,


    für die Durchführung einer ECMO gibt es ja den Code 8-852.0


    Aber was geben die Operateure bei der Implantation der Schläuche (\"Anschlüsse\" im Patienten :) ) und bei Explantation der Schläuche als :ops: Prozedur im OP-Modul an?


    Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch..... ?(


    Gruß


    Björn

  • Zitat


    Original von Mehlhorn:
    Implantation der Schläuche (\"Anschlüsse\" im Patienten :) )...
    Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch..... ?(


    Hallo Björn,


    in meinen Augen eher ein nicht zu unterschätzendes Sterilitätsproblem, als ein Kodierproblem.


    Die DKR P001a Allgemeine Kodierrichtlinien für Prozeduren, Prozedurenkomponenten sagt:
    \"Normalerweise ist eine Prozedur vollständig mit all ihren Komponenten, wie z.B. Vorbereitung, Lagerung, Anästhesie, Zugang, Naht, usw., in einem Kode abgebildet. Abweichungen davon sind in den Hinweisen beschrieben. ... Deshalb werden diese individuellen Komponenten einer bereits kodierten Prozedur nicht noch einmal gesondert verschlüsselt.\"


    Ich persönlich würde es gar nicht kodieren. Vielleicht verwenden aber andere einen Kode aus 8-83.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo,


    vielen Dank für die Antwort.


    Ein Problem haben die Operateure natürlich schon, wenn sie in den OP gehen und eine prozedurenfreie OP durchführen. Und das ganze 2x. Die ECMO selbst wird ja von der Intensivstation - der durchführenden Einrichtung - angegeben.


    Wie lösen die anderen das EDV-technisch mit unverschlüsselten Operationen???


    Gruß


    Björn

  • Hallo Bjorn,


    wenn es um die Zuordnung von Leistung zu einer OP-Bewegung geht, was spricht dann gegen einen Kode aus 8-83?

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo,


    danke - das ist natürlich schön:


    8-831.5 Legen eines großlumigen Katheters in ein zentralvenöses Gefäß zur extrakorporalen Zirkulation


    Irgendwie war ich blind und suchte immer eine 5er-Prozedur für unsere Herzchirurgen. Die sind doch 8er-Prozeduren gar nicht gewöhnt.......



    Gruß


    Björn