Septischer Schock

  • Liebe Mitstreiter,


    wer kann mir sagen, wie der septische Schock zu verschlüsseln ist?
    Die Kodierregeln und der ICD-10 machen nämlich sehr widersprüchliche Aussagen. Unter R57.- wird der septische Schock ausdrücklich ausgeschlossen mit Hinweis auf A41.9, dann steht aber unter R57.8 der Endotoxinschock. Andererseits steht unter A41.9 zwar der septische Schock, aber die Nummer zieht ja nicht bei z.B. Staph. aureus als bekanntem Erreger. Und da das Symptom Schock bei der Sepsis durchaus ein eigenständiges Problem i.S. der Kodierregeln darstellt, müsste ich den ja doch wieder irgendwie reinbringen. Alles etwas wirr, finden Sie nicht auch?


    mfg
    Timm Büttner

    Gruß aus Oberbayern


    Timm Büttner

  • Hallo Herr Büttner,


    mein Vorschlag waere:


    A41.0 Sepsis durch Staphylococcus aureus
    R57.8 Sonstige Formen des Schocks
    =
    DRG T60A Sepsis mit schwersten oder schweren KK
    PKKS 3 austral. Verweildauer: 8.94 Tage, austral. Kostengewicht: 2.47


    Viele Gruesse


    M. Thieme



  • Und was mache ich bei unbekanntem Erreger?


    A41.9 Septischer Schock -> T60B


    oder


    A41.9 Sepsis, n.n.bez.
    R57.8 Endotoxinschock -> T60A



    T. Büttner


    ?( ?( ?( ?(

    Gruß aus Oberbayern


    Timm Büttner