NNRI oder Hyponatriämie?

  • Hallo,
    folgender Fall:
    gut informierte Pat. mit bek. steroidinduzierter Nebenniereninsuff. hat sich sehr aufgeregt, und wird nach Auftreten von Adynamie in die Klinik gebracht. Die Pat. lehnt kausale Therapie-Maßnahmen (Cortisongabe p.o. oder i.v.) ab, dies würde sie nicht vertragen. Statt dessen soll nur die im Rahmen solcher Ereignisse immer wieder auftretende Hyponatriämie behandelt werden. Na ist erniedrigt, die Pat. bekommt unter stat. Überwachung NaCl-Infusion und wird wieder gebessert entlassen.


    HD? Grunderkrankung Nebennierenrindeninsuffizienz oder \"Symptom\" Hyponatriämie...


    Für einen Ein-Tagesfall 200 EUR Unterschied (ich sage nun nicht, was \"besser\" ist...)


    Viele Grüße
    P. Dietz

  • Hallo,
    mehrere Möglichkeiten:
    Hyponatriämie wird alleinig behandelt, dann auch HD


    oder


    Hyponatriämie als Folge der NNRI, dann zugrundeliegende KH, zumal die auch einen Aufwand erforderte (ich entnehme ihren Ausführungen zumindest eine eingehende verbale Beanspruchung des Personals)


    oder


    konkurrierende HD, falls Sie wie vorhin angedeutet einen wie auch immer gearteten Aufwand für die NNRI beziffern können. Ist die Arztstunde billiger als die NaCl-Infusion??

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch

  • Hallo,


    keine spez. Therapie der Grunderkrankung somit Kodierung der E87.1 als HD.


    Nun bitten wir um Auflösung, sollte in diesem Fall wohl mal das Symptom einen höheren Erlös bringen? :) Ich habe nicht nachgesehen. ;)

    MfG
    Ductus
    Die Welt ist global, das Denken lokal

  • Hallo,


    HD E87.1 Hyponatriämie CW 0,685 , UGVD 1 Tag, Erlös beim 1-Tages-Fall ca. 470 EUR
    HD E27.3 NNRI CW 0,635 UGVD 1 Tag, Erlös beim 1-Tage-Fall ca 670 EUR


    man könnte ja nun auch \"Schwäche\" R53 als HD nehmen, denn das ist ja auch ein Symptom und führt zur KH-Aufnahme: CW 0,599, beim 1-Tages-Fall ca. 500 EUR.


    Man sieht an den CWs, dass die Hyponatriämie ab dem 2. Tag mehr erlöst - man kann ja nun spekulieren, welche HD wann von den MDK-Kollegen als HD gefordert würde...


    Die Argumentation von H. Horndasch, dass man versucht hat, die Pat. zu überzeugen (Aufwand für NNRI) ist auch nicht schlecht.


    Viele Grüße
    P. Dietz