Endoskopische Vollwandresektion

  • Guten Morgen liebes Forum,


    wir machen seit kurzem endoskopische Vollwandresektion Rektum mittels FTRD System. Unser Arzt möchte gern die 5.455.xx kodieren. Ich bin da nicht konform, habe allerdings noch keinen passenden OPS gefunden, der den Aufwand gerecht abbildet. Kann mir jemand helfen?


    Vielen Dank und ein schönes Weihnachtsfest ^^

  • Hallo,


    sollte man nicht eher unter 5-482.- suchen?


    .8 - .b enthält die Vollwandresektionen am Rektum.


    OffTopic: Und ob es "gerecht" abgebildet wird, steht auf einem ganz anderen Blatt.


    Gruß
    F15.2

    Grüße aus dem Allgäu ^^

  • Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage zur Ops -Verschlüsselung , wenn die FTRD Methode am Magen angewandt wird??


    Gruß

    Suri

  • Hallo,


    ich würde 5-433.20, ggf. 2x + 5-429.u empfehlen.


    VG

    F15.2

    Grüße aus dem Allgäu ^^

  • Danke ,

    ich hatte von der Methode gehört bzw gelesen, da stellte sich mir die Frage, ob die am Magen auch angewandt wird und wie sie dann zu verschlüsseln sei.

  • 5-429.x passt aber nicht ganz zu einer Magen- OP. Die muss ja einen Kode aus 5-43 tragen. Den gibt es aber noch nicht für die Geweberaffung mit Clip..

  • Servus,


    Breitmeier :

    Der OPS 5-429.u wird unter den Hinweisen bei 5-433.2- angegeben:

    "Die Blutstillung durch einen auf ein Endoskop aufgesteckten ringförmigen Clip (5-429.u) oder durch Auftragen absorbierender Substanzen (5-429.v) ist gesondert zu kodieren"


    Suri :
    Soweit mir bekannt wird eine endoskopische Vollwandresektion im Bereich des Magens auf Grund der erhöhten Perforationsgefahr nicht durchgeführt, maximal submukös. Die Vollwandresektion erfolgt dann mind. laparoskopisch.


    VG

    F15.2

    Grüße aus dem Allgäu ^^