HD Frage: Maligner Pleuraerguss oder Mamma CA

  • Guten Tag,

    Patientin wurde aufgenommen zur Punktion eines malignen Pleuraergusses bei metastasierendem Mamma Ca. Es gab keine systemische Therapie,"nur"die Punktion.

    Das Punktat wurde nicht untersucht auf Zellen. Im Arztbrief stand "maligner Pleuraerguss" und es ist sicher auch davon auszugehen, dass es so ist.

    Brauche ich zur Kodierung der HD den Zellennachweis ? Es liegen auch keine Vorberichte vor, da die Patientin sonst woanders behandelt wird.

    Ich habe jetzt den Pleuraerguss als HD kodiert und das Mamma Ca als ND. Die Punktion als OPS ist ja klar.

    Was sagen Sie dazu ?

    Vielen Dank

    es grüsst

    -Stahlwollschaf-

  • Hallo Stahlwollschaf,

    Sofern wirklich ausschliesslich der maligne Pleuraerguss behandelt wurde wäre das für mich die HD, undzwar auch gemäss Schlichtungsspruch.

    Die Frage ist dann vielleicht nur, ob es ein Pleuraerguss bei Brustkrebs ist ( dann aber C50 als HD mit J91#) oder eine Pleurakarzinose ( dann C78.3).

    Mit freundlichen Grüßen

    Breitmeier

  • Hallo,


    wenn die Patientin einen einseitigen punktionswürdigen Pleuraerguss hat, dann ist doch davon auszugehen, dass eine Pleurakarzinose vorliegt; also HD Pleurakarzinose mit J91 und Mamma-Ca als ND.


    Gruß

    B.W.

  • Hallo zusammen


    ...wahrscheinlich C78.3 als HD ja, aber denkbar wäre auch z.B. eine Infiltration des Brustkrebses durch die Thoraxwand oder ein Reizerguss.

    Das Punktat wurde ja nicht untersucht, also wird es mutmasslich ja einen klaren Vorbefund geben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Breitmeier

  • Guten Abend,

    und vielen Dank für Ihre Antworten. Es gibt mit Sicherheit einen Vorbefund nur das dieser nicht vorliegt s.o. und ich auch keinen Zugang zu oder Zugriff auf.. die Daten aus dem anderen KH habe, denn es wurde im Entlassungsbrief nicht erwähnt.

    Nicht optimal.Leider.


    Gruß - Stahlwollschaf-