Nebenwirkung v. Medikamenten bei bevorstehender Lebertransplantation

  • Hallo Forum,


    folgender Fall:


    eine 56jährige Pat. kommt zur stat. Aufnahme mit Unverträglichkeit bei Einnahme von Arzneimitteln, auf welche sie vor ein paar Tagen in einem Fremdkrankenhaus eingestellt wurde, da eine Lebertransplantation bevorsteht.


    Würden Sie hier codieren:
    1.
    HD:K74.6 (Sonstige u. nicht näher bez. Leberzirrhose)
    ND:T88.7 (n.n. bez. unerwünschte Nebenwirkung eines (indikationsgerechten)Arzneimittels
    oder
    2.
    HD: T88.7
    ND: K74.6


    Ich tendiere zu 1., weil die Grunderkrankung noch besteht und die Behandlung dieser noch nicht abgeschlossen ist.
    Wie sehen dies die Forumsmitglieder?


    Grüße aus dem Saarland

    Frau Wika

  • Guten Morgen,


    es kommt darauf an, was Sie primär behandeln (warum sie von Ihnen aufgenommen wurde). Haben Sie wegen der Leberzirrhose aufgenommen und behandelt? Dann ist sie HD. Wenn wegen der Arzneimittelnebenwirkung, dann diese.


    Gruß
    --
    D. D. Selter

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo zurück ins Saarland,


    ich bin der Auffassung, daß in den Fällen, in denen ein Patient zur Transplantation angemeldet ist, die Therapiemöglichkeiten der Grunderkrankung ausgeschöpft sind. Es dürfte schwer sein, plausibel zu machen, warum in diesem Fall die Leberzirrhose die HD nach DKR sein soll.
    --
    Dr. med. Andreas Sander
    Stabsstelle MedCo/QM
    Evangelisches und Johanniter Klinikum DU/DIN/OB gGmbH

    Gruß aus DU
    Dr. med. Andreas Sander
    Evangelisches und Johanniter
    Klinikum Niederrhein
  • Zitat

    Original von A. Sander:
    ...die Therapiemöglichkeiten der Grunderkrankung ausgeschöpft sind. Es dürfte schwer sein, plausibel zu machen, warum in diesem Fall die Leberzirrhose die HD nach DKR sein soll.


    Guten Tag Herr Sander,


    warum nicht?


    Beispiel:
    Patient wird im finalen Stadium einer Erkrankung aufgenommen (z.B. Krebserkrankung). Therapiemöglichkeit: keine (außer Schmerztherapie, .....).
    Welche HD würden Sie denn dann geben?


    Die HD-Definition fragt nach der Begründung der stationären Aufnahme, nicht nach Therapiemöglichkeiten.


    Gruß




    --
    D. D. Selter

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau