• Hallo,


    kann mir jemand den Unterschied zwischen den AR-DRGs L05A/B Transurethrale Prostatektomie und M02A/B Transurethrale Prostatektomie erklären?
    Habe 95% Fälle in M und 5% Fälle in L. Alle Fälle, auch die in L, sind männlich ;)


    Gruß
    Christian Jacobs


    [ Dieser Beitrag wurde von cjacobs am 28.11.2001 editiert. ]

  • Hallo Christian,

    Zitat


    Original von cjacobs:
    kann mir jemand den Unterschied zwischen den AR-DRGs L05A/B Transurethrale Prostatektomie und M02A/B Transurethrale Prostatektomie erklären?


    Das liegt an den Diagnosen die für die einzelnen MDC (und den dort hinterlegen DRGs) zugeordnet sind. Man landet mit einer TUR-Prostata und einer Diagnose aus Niere-Harnwege, z.B. Blasenkarzinom, in der L05. Mit einer TUR und einer Diagnose aus männl. Geschlechtsorgane, z.b. Prostatakarzinom, in der M02.




    Zitat

    Habe 95% Fälle in M und 5% Fälle in L.


    5% in M, weil die TURs überwiegend mit Prostatadiagnosen kodiert werden (95% bei euch) und seltener mit Diagnosen aus Niere-Harnwege.


    So sieht meine Interpretation des Def. Manuals jedenfalls aus.


    Gruß
    Dirk







    [ Dieser Beitrag wurde von Selter am 28.11.2001 editiert. ]

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Warum brauche ich denn eine DRG für Blasentumor und TUR Prostata?


    Blasentumor und TUR Blase landet ja in L07.


    Versteht mal wieder nicht:
    Christian


    Prostata-Ca und TUR Blase landet übrigens in M06A ...

  • Zitat


    Original von cjacobs:
    Warum brauche ich denn eine DRG für Blasentumor und TUR Prostata?


    Gute Frage, die ich auch nicht beantworten kann. (unteschiedliche Kalkulationsansätze???)


    [/quote]b]Blasen[/b]tumor und TUR Blase landet ja in L07.[/quote]
    Wo sie offensichtlich auch nach dem Algorithmus hingehört.
    Wir reden hier aber von TUR-Prostata, die in Verbindung mit der Diagnose die Zuordnung zu der jeweiligen MDC triggert!


    [/quote]Prostata-Ca und TUR Blase landet übrigens in M06A ..
    [/quote]
    Algorithmus läßt grüßen!
    Aber vielleicht sollten wir doch lieber einen australischen Urologen konsultieren!
    ;)

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo und Guten Morgen,


    ich habe gehört das es bevor diese `Doppelung` der DRG erfolgte immer Probleme gab und die entsprechende Fehlergruppe 903Z (ist auch noch aus dieser Zeit) zu gut gefüllt war. Jetzt gibt es die DRG halt sozusagen doppelt(je nach MDC-der Hauptdiagnose), aber dafür kaum noch 903Z-Fehler.


    Gruß


    --
    Thomas Lückert
    Stabsstelle Medizinisches Controlling
    Krankenhaus Reinickendorf
    ein Haus der Vivantes

    Thomas Lückert
    Stabsstelle Medizincontrolling
    Unfallkrankenhaus Berlin