renale Anämie

  • Eine vielleicht banale Frage - konnte aber keine gewinnbringende Antwort in der Suche finden:
    Laut Thesaurus wird die renale Anämie mit D64.8 (sonstige näher bezeichnete Anämie) kodiert, der CCL ist 0.
    Warum geht nicht D63.8 (Anämie bei sonstigen chronischen, andernorts klassifizierten Krankheiten)? Der CCL ist hier immerhin zwischen 2 und 3 (operativ).
    Vielen Dank für jede Erleuchtung.
    C. Frey

  • Hallo Herr Frey,


    wir arbeiten mit KODIP und das sagt:


    D64.8 Sonstige näher bezeichnete Anämien
    D64.8 Infantile Pseudoleukämie
    D64.8 Leukoerythroblastische Anämie
    D64.8 Infekt-Anämie
    D64.8 Normochrome normozytäre Anämie


    D63.8* Anämie bei sonstigen chronischen, anderenorts klassifizierten Krankheiten
    D63.8* Renale Anämie


    N18.90 Chronische Niereninsuffizienz, nicht näher bezeichnet
    N18.90 Chronisches Nierenversagen
    N18.90 Renale Anämie, n.n.bez.


    Dass die N18.90 bei der Suche nach renale Anämie auftaucht, hatte ich bislang auch noch nicht gesehen, aber sei's drum, wir kodieren schon seit eh und jeh mit der N18.xx+ und D63.8* . Bislang gab es weder von Kassenseite noch vom MDK irgendwelche Beanstandungen.



    --
    Michael Hönninger
    FA Anästhesiologie / Notfallmedizin
    MedizinController
    Städt. Krankenhaus
    Frankenthal (Palz)

    Michael Hönninger
    FA Anästhesiologie / Notfallmedizin
    [glow=#FF0000,3]MedizinController[/glow]
    Stadtklinik Frankenthal

  • Sehr geehrter Herr Frey,


    erklären kann ich Ihnen nicht, weshalb der Thesaurus (auch der für 2004) die renale Anämie unter D64.8 findet.


    In der Tat findet sich unter D63.8* die "Anämie bei chronischen, anderenorts klassifizierten Krankheiten", hierunter läßt sich problemlos auch die chronische Niereninsuffizienz zählen. Kodierung wäre dann N18.0 oder N18.8- und dann als Sternchendiagnose D63.8.


    Renale Anämie kommt bei uns zwar nicht so häufig vor, aber ich werde Ihre Frage auch an das DIMDI weiterleiten.


    mfg
    W. Stark

    Mit freundlichen Grüßen aus dem Rhein-Neckar-Delta


    Dr. Wolfram Stark
    Internist / Pneumologe / Beatmungsmediziner / Kardiologe
    OA der Medizin. Klinik III
    Theresienkrankenhaus Mannheim