Ventrale Spondylodese im OPS 2004

  • So schön es ist, daß die Operation der spinalen Stenose nun einen eigenen Code im OPS 2004 erhalten hat (5-839.6), so unklar ist die Spondylodese: Es gibt zukünftig die Spondylodese dorsal (5-836.3) und die Spondylodese "dorsal und ventral kombiniert, interkorporal" (5-836.4). Der im Regelfall isoliert angewandte ventrale Zugang zur HWS ist aber weder das eine noch das andere. Und die dorsale Spondylodese dorsal ist nicht mehr interkorporal, weil ja der kombinierte Zugang als interkorporal gekennzeichnet ist, der dorsale jedoch nicht? Und ist nicht bei kombinierten Zugängen der dorsale Zugang nicht Teil einer Spondylodese, sondern Teil einer Osteosynthese (5-834), so daß es eine Spondylodese mit kombiniertem Zugang kaum geben kann?
    Wie also kodiert man zukünftig die Operation eines cervicalen Bandscheibenvorfalles mit Knöchendübel/Cage/Zement von ventral?:(

  • Zitat


    Original von chr_goetz:
    Es gibt zukünftig die Spondylodese dorsal (5-836.3) und die Spondylodese "dorsal und ventral kombiniert, interkorporal" (5-836.4). Der im Regelfall isoliert angewandte ventrale Zugang zur HWS ist aber weder das eine noch das andere. Wie also kodiert man zukünftig die Operation eines cervicalen Bandscheibenvorfalles mit Knöchendübel/Cage/Zement von ventral?:(


    5-836.x wäre die Lösung.
    Am besten das DIMDI noch mal drauf hinweisen - dann können die vielleicht noch einen Code rausgeben, der nicht auf .x endet...


    Ist vielleicht wirklich nur ein "Irrtum vom Amt", der jetzt auffällt.


    Gruß


    Björn

  • Hallo Goetz, Hallo Björn,


    das Problem ist bekannt. Ich habe auch nicht schlecht gestaunt, als ich die neue Version des OPS durchging.


    Inzwischen ist das Problem bei DIMDI und der DGOOC (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie) seit ein paar Monaten bekannt, und ich hoffe, es kann in der nächsten Version verbessert werden, zumal Codes dafür ja sogar freigehalten wurden.


    Solange dies noch nicht erfolgte, kann das Problem nur umschifft werden, wenn man die ventrale Spondylodese über den Zugangsweg (in Ihren HWS-Beispiel also über 5-030.0/2/7/8 + 5-836.x + 5-785.ff (6. Stelle „x“) + 5-783ff + 5-784ff (6.Stelle „x“) + 5-835.x usw. usw.; der Varietäten gibt es viele ) codiert. Die Entfernung der Bandscheibe sollte nur dann extra (5-831.ff) codiert werden, wenn dazu eine besondere Indikation besteht, und dies nicht sowieso im Zuge der Spondylodese zwangsläufig zum Platzschaffen inklusive ist.


    Dies wird Sie wenig trösten, aber es ist zunächst einmal so.


    Mit freundlichen Grüßen


    Thomas Winter
    Berlin