Chemotherapie oral

  • Liebes Forum,


    was passiert 2004 mit den oralen Chemotherapien? Einen OPS-Kode habe ich nicht finden können. Soll man dann wenigstens noch die Z51.1 als ND kodieren? Irgendwie muss ich ja deutlich machen können, dass Pat. nur wegen der Chemo stationär war.


    Ich bin etwas ratlos....


    Kann bitte jemand weiterhelfen?


    Herzliche Grüße aus Brandenburg


    Andrea Rückert

  • Hallo Frau Rückert,


    die orale Einnahme ist nach OPS 8-54 nicht mehr zu codieren:


    Exkl.: Inthrathekale Zytostatikainjektion ( 8-541.0 )
    Einnahme oraler Zytostatika


    so bei 8-542 bis 8-544 beschrieben. Da dahinter kein Verweis steht, gibt es keinen Code dafür im Gegensatz zu ...injektion (mit Verweis)


    --
    Freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Lieber Herr Konzelmann,


    vielleicht habe ich mich nicht genau ausgedrückt..., denn das ich die Kodes unter 8-54... nicht mehr nehmen darf, habe ich gelesen. Wie kodieren Sie dann aber z. B. eine Patientin mit Plasmozytom (C90.00), die zur Chemotherapie stationär aufgenommen wird und eine orale Verabreichung Alkeran(Melphalan/Prednisolon erhält?


    Herzlichst


    Andrea Rückert

  • Hallo,


    Z51 scheidet aus, wenn ich das richtig verstehe, weil ja die Kataloge orale Chemotherapie nur als Therapie, aber nicht als Chemo sehen wollen, oder der Kassenwart sogleich die Prozeduren für eine Chemo vermisst. Medikamentengabe ist aber nicht zu verschlüsseln.
    Fallen mir noch so ein paar tolle Sachen ins Auge, die auch nicht glücklich machen:


    Z08.8, Z03.6


    --
    Liebe Grüße


    HR

    mfg


    Reeka